News schreiben

Spiele des TVB am Wochenende30.04.2012 - 16:05
Autor: Matze
C-Mädels

TV Bötzingen – HC Emmendingen 27:11 (15:6)

C-weiblich ist jetzt auch GESAMT-BEZIRKSMEISTER

Nachdem die C-weiblich bereits vor 6 Wochen, 2 Spieltage vor Ende der Runde, die Bezirksmeisterschaft der Nordgruppe, oder besser gesagt des ehemaligen Bezirks Freiburg, mit deutlichem Vorsprung geholt hatten, konnten sie am Samstag jetzt auch im Final-Four-Turnier der C-weiblich in Schopfheim die Gesamt-Bezirksmeisterschaft des Bezirks Freiburg-Oberrhein erringen.
Im ersten Spiel mussten unsere Mädels gegen die C-Mädels aus Karsau antreten, denen sie keine
Chance ließen und das Spiel überragend über den Halbzeitstand von 7 : 1 schließlich mit 14 : 3 gewannen und sich fürs Finale qualifizierten. Die Mädels aus Karsau konnten sich gegen unsere kompakt stehende Abwehr nicht durchsetzen und wenn es dann doch einmal gelang, war da immer noch unsere Torhüterin die einige fantastische Paraden zeigte. Im Angriff hatten die Karsau in den 2 x 15 min unseren Mädels auch nichts entgegenzusetzen, die mit schnellem Spiel und einigen schönen Kombinationen immer wieder die Karsauer Abwehr überwanden. In der 2. Halbzeit konnten wir sogar mit der Aufstellung experimentieren und Spielerinnen auf vollkommen ungewohnten Positionen einsetzen ohne dass der Sieg jemals in Gefahr war.
Unsere Mädels zeigten hier den potentiellen Gegnern fürs Finale, gleich was in ihnen steckt und warum sie ungeschlagen die Runde der Nordgruppe des Bezirks mit 35 : 1 Punkten gewonnen haben.
Aslihan Yildiz (Tor), Paula Jakob (3), Esther Kupzick (5), Theresa Steiert, Pia Zimmerlin, Marina Riesterer (2/2), Anna-Maria Stiegeler (2), Bonina Mußmann, Marilyn Thoma, Lisa Scheppele, Julia Schindler

Im zweiten Halbfinale konnte der SV Schopfheim die Mädels aus Gundelfingen, unseren ernsthaftesten Konkurrenten aus der Nordgruppe, knapp mit 13 : 11 besiegen.
Im Finale standen wir also den Mädels aus Schopfheim gegenüber. In den ersten paar Minuten der ersten Halbzeit kamen unsere Mädels mit der Spielweise der Schopfheimer noch nicht so gut zurecht, weshalb sich das Spiel recht ausgeglichen gestaltete. Dann hatten sich unsere Mädels jedoch darauf eingestellt und setzten sich Tor um Tor zum Halbzeitstand von 11 : 6 ab. In der 2. Halbzeit konnten die Schopheimer Mädels dann zunächst noch einmal dagegen halten und kamen bis auf 2 Tore zum 12 : 10 heran. Schließlich wachten unsere Mädels jedoch wieder auf und konnten sich in kurzer Zeit auf 18 : 10 absetzen. Bei diesem recht deutlichen Zwischenstand stellten wir die gewohnte Aufstellung wieder einmal um, und spielten die letzten 10 Minuten in ungewohnter Besetzung.
Der Sieg in diesem Finale war uns nicht mehr zu nehmen und die Mädels konnten ihr letztes C-Jugend-Spiel am Ende mit 20 : 14 für sich entscheiden.
Damit sind die C-Mädels nach 20 Spielen ungeschlagen „GESAMT-BEZIRKSMEISTER“ geworden.
Aslihan Yildiz (Tor), Paula Jakob (2), Esther Kupzick (4), Theresa Steiert (2), Pia Zimmerlin, Marina Riesterer (1/1), Anna-Maria Stiegeler (4), Bonina Mußmann (4), Marilyn Thoma (2), Lisa Scheppele, Julia Schindler

Die Saison 2011/12 und auch die Zeit in der C-Jugend ist für uns nun vorbei, aber die nächsten Herausforderungen warten bereits auf die Mädels.

Am 10.5., 15.5., 24.5. und am 14.06. stehen nun die Qualifikationsspiele für die Südbaden-Liga in der B-Jugend gegen die B-Mädels aus Lörrach-Brombach, Kenzingen, Müllheim und Weil an. Wir sind gespannt wie die Mädels sich in der höheren Altersstufe schlagen werden, sind aber überzeugt, dass, wenn sie ihren eingeschlagenen Weg fortsetzen, auch hier wieder einiges von ihnen zu erwarten ist.

Wir bedanken uns bei unseren Fans, Freunden und Eltern für die Unterstützung während der vergangenen Saison und würden uns freuen wenn ihr uns bei den Qualifikationsspielen und auch in der nächsten Saison wieder unterstützt.

B-Jungs

TV Bötzingen – TV Neustadt 19:21 (10:11)

Nach Verschlafenen ersten 10 Minuten lag man schon 3:9 im Hintertreffen, erst danach ging ein Ruck durch die Jungs und sie kamen Tor um Tor heran (Super), und gingen sogar mit 2 Toren in Führung. Leider hatte man dann etwas Pech in den Letzten 10 Minuten mit etlichen Latten und Pfostentreffern, so dass die Gäste das Blatt doch noch zu Ihren Gunsten wenden konnten. Aber dennoch Respekt vor der Mannschaftlichen Geschlossenheit und dem Mitreisenden Spiel.
Renato Vieira (Tor), Jakob Grün, Jan Höfflin 1, Lukas Stein 7, Mirco Nicola 5, Julian Bauernfeind 5, Joel Herlan, Luca Brodbeck 1, Thomas Jenne, Fabio Remensperger, Axel Treffeisen, Jonas Höfflin.

A-Mädels

Alem. Zähringen - TV Bötzingen 22:13 (12: 8 )

Saisonabschluss beim Meister in Zähringen !
Im letzten Spiel dieser Saison durften wir zum schon sicheren Final-four-Teilnehmer nach Zähringen fahren. Aufgrund der netten Beziehungen der Mädels untereinander gönnten wir Ihnen bereits im Voraus Ihren Erfolg. Ein Sieg gegen uns würde Ihnen sogar die Meisterschaft bringen. Nichtsdestotrotz gingen wir mit besonderem Ehrgeiz in dieses Spiel, da wir Ihnen den Erfolg nicht schenken wollten. Sehr erfreulich war, dass wir mit 11 Spielerinnen, darunter unser Geburtstagskind Jelena, antreten konnten. Es entwickelte sich, nach kurzer „Eingewöhnungsphase“ unsererseits, in der ersten Hälfte ein durchaus offenes Spiel. Den Rückstand aus den ersten Minuten konnten die Mädels mit Energie und vor Allem auch einer immer besser werdenden 6:0 Abwehr, gegen aus dem Rückraum völlig harmlose Zähringerinnen, in eine zwischenzeitliche 8:5 Führung verwandeln. Der Zähringer Trainer sah sich daraufhin schließlich zu einer Auszeit genötigt. Bis zur Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Die Zähringerinnen holten langsam auf und konnten schließlich sogar mit einer 12:10 Führung in die Halbzeit gehen. In der Halbzeitpause war klar, wir können mit unseren Mädels sehr zufrieden sein und wollten in der 2.Hälfte nochmal unser Bestes geben. 3 schnelle Tore direkt nach Wiederanpfiff, eine „Manndeckung“ gegen Anna (im Jugendbereich eher ein Zeichen der Ratlosigkeit) und auch nachlassende Konzentration und Kräfte brachten uns schließlich auf die Verliererstrasse, obwohl Jelena, an Ihrem Geburtstag uns mit tollen Reflexen soweit es ging im Spiel hielt. Die Mädels schafften es noch jeweils auf 16:13 und 21:18 heranzukommen, aber schließlich gewannen die Zähringerinnen unterm Strich verdient mit 28:21 und sicherten sich damit ebenso verdient den diesjährigen Meistertitel. Wir gratulieren den Mädels!
Die freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Mannschaften hätten zu einem gelungenen Ende führen können, wenn nicht der Zähringer Trainer mit zum Teil unfairen und teils herab-würdigenden Äußerungen einer unserer Spielerinnen gegenüber, für einen sehr, sehr bitteren Bei-geschmack gesorgt hätte. Sportlich faires Verhalten und Vorbildcharakter, trotz hoher emotionaler Beteiligung, gehört vor Allem im Jugendbereich zur Selbstverständlichkeit. Schade, dass es in diesem Spiel ausgerechnet von Trainerseite nicht so war. Am Ende bleibt uns noch der ganz besondere Dank an die Eltern, Freunde und Fans, die uns über die gesamte Spielzeit immer unterstützt haben.
Anna Lena Auer 3, Melanie Oßwald, Anna von der Ruhr 6, Nadja Hufenus 3, Jasmin Bauernfeind, Nadine Fuchs 6, Jule Hünninger 1, Alena Dieterle 1, Charlot Saurbier, Katharina Birner 1, Jelena Mikulic (Tor)

Herren 2

TV Bötzingen –TSV March 22:20 (12:11)

Im letzten Spiel der aktuellen Saison trafen die Herren II auf die Nachbarn aus der March.
Laut Statistik war die March klarer Favorit in diesem Spiel. Beim eintreffen in die Halle stellte
sich jedoch heraus das die March mit nur 5 Feldspieler antreten wird.
Diese Chance wollte sich die Herren II natürlich zum Saisonende nicht nehmen lassen.
Das ganze gestaltete sich dann doch etwas schwieriger wie erwartet. Viele ungenaue Pässe,
Pfostentreffer und natürlich ein überragender Gästetorhüter brachten uns an den Rand der
Verzweiflung. Letztendlich konnten wir das Spiel doch mit 22:20 gewinnen und hatten somit
Grund zu feiern, auch nach durchwachsener Leistung. Herauszuheben an diesem Spieltag ist nur Christian Fingerle, der mit seinem laufstarken Einsatz in den richtigen Momenten die wichtigen Tore erzielte. Einen ganz besonderen Dank gilt natürlich auch unserem Trainer Uwe Kunkel für
den Einsatz während der ganzen Saison. Entsprechend war es Ihm gegönnt am Sonntag
bereits zur Halbzeitpause die Trainerbank gegen die Tribüne einzutauschen. Die Herren II würden sich freuen in der nächsten Saison wieder tatkräftig unterstützt zu werden.
Dieter Götz (Tor); Holger Götz (Tor); Michael Köbelin (3); Alexander Kind (4); Christian Fingerle (6); Daniel Hengst; Pascal Maurer (2); Helmut Grün (1); Steffen Konstanzer (1); Patrick Geppert (1); Roman Konstanzer (2); Marco Wurster (1); Stefan Reinfurth (1); Uwe Kunkel (Coach); Klaus Kopp (Coach)

Letzte Auswärtsspiele am Sonntag 6Mai
14.45 Uhr Alem. Zähringen - TV Bötzingen Herren I
16.50 Uhr HC Emmendingen - TV Bötzingen D-Jungs
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende29.04.2012 - 13:57
Autor: Matze
E-Jugend
HSG Freiburg –TV Bötzingen 5:12/

Müllheim/Neuenburg - TVBötzingen 8:13

Am letzten Spieltag der Saison waren wir in Neuenburg zu Gast. Gegen die Tabellennachbarn der HSG Freiburg und der HG Müllheim/Neuenburg taten wir uns in der ersten Halbzeit schwer. Dies lag nicht nur an der etwas ungewöhnlichen Anreise (mit Wolkenbruch auf der Autobahn und Anfahrt der falschen Halle in Müllheim) oder der sehr trockenen und warmen Luft in der Sporthalle in Neuenburg. In der zweiten Spielhälfte nahmen wir unser Herz in die Hand und zeigten, was wir können. Nach einer tolle Mannschaftsleistung mit einer starken Abwehr, einem schnellen Spiel nach vorne, schönen Kombinationen und konsequenten Torabschlüssen gingen wir mit 13:8 (5:6) und 12:5 (6:3) als verdienter Sieger vom Platz. Ein besonderes Lob gilt Bleon im Tor, der einen super Tag erwischte und uns mit seinen Paraden im Spiel hielt und wesentlich zu unserem Erfolg beigetragen hat. Vielen Dank auch an die Eltern, die unsere Mannschaft immer so toll unterstützen. Damit haben wir uns die Chance bewahrt, die Saison auf dem 3. Platz abzuschließen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Mannschaft aus Heitersheim in ihren beiden letzten Heimspielen gegen Eintracht Freiburg und die HSG Freiburg am kommenden Sonntag mindestens einen Punkt abgibt. Die Chancen hierfür stehen gut.
Aida, Bleon, Hannes (4 Tore), Jeremy (4), Jonas ( 8 ), Selina, Sofia (1), Tim (7) und Tobias (1).

D-Mädels
SG Köndringen-Teningen – TV Bötzingen 7 : 17 (2:7)

Das letzte Rundenspiel. Und dann noch in Teningen! Eigentlich der Schrecken aller Handballspieler aus der Region! Aber was machen die sieben Spielerinnen aus Bötzingen?
Fahren nach Teningen ohne Ergänzungsspielerinnen und gewinnen ganz klar und deutlich.
Zur Pause stand es bereits 2:7 !! Nur zwei Gegentore in 20 Minuten. Da kann man nicht an der Abwehr meckern. Und in der zweiten Halbzeit ging es flott weiter. Der ball wurde im Angriff schön von der einen Seite zur anderen durchgespielt und die Teninger Abwehr fing an zu schwimmen. Das ist das, was die beiden Trainer über die Saison hinweg den Mädels versucht haben beizubringen. Und wie man sieht: mit Erfolg.
Und ein gelungenes Abschiedsspiel für Vanessa S. die sich mit zwei Toren verabschiedete 
Die Tore haben sich fast gleichmäßig auf alle Spielerinnen verteilt, was es den Gegnerinnen auch nicht leichter machte die Bötzingerinnen zu verteidigen.
Den Gegner geschlagen haben: Nicole Torn, Emma Jakob (3), Ümran Yildiz (4), Paula
Lüder (4), Vanessa Surber (2), Esther Kohlhaussen (4) und Mirjam Märtin


C-Jungs
TV St.Georgen – TV Bötzingen 27:23 (9:10)

Trotz der Niederlage war die Stimmung nicht schlecht. Klar sieht es nicht toll aus wenn man als Dritter der Tabelle beim Letzten verliert. Jedoch sah es folgendermaßen aus: drei aus den ersten Sechs fehlten aufgrund von Familienfeiern, St. Georgen reagierte nicht auf den Antrag der Spielverlegung und dann war auch kein Schiedsrichter vor Ort, sodass ein St. Georgener das Spiel leitete. Dies machte er zwar nicht schlecht, jedoch im Zweifelsfalle……
Aber das störte uns nicht wirklich. Einige (zu viele) technische Fehler und nicht genutzte sehr gute Torchancen. Das war der Grund für die Niederlage. Aber im Vorfeld war schon klar, dass wir auf jeden Fall 3. der Runde werden. Also, who cares about this? Das Versprechen, dass alle, die dieses Jahr wenig gespielt haben, dieses Mal ordentlich zum Einsatz kommen würden, wurde umgesetzt. Und das Schöne an dem Spiel war, wir haben verloren, keiner war stinkig auf den Anderen ob den vergebenen Chancen und jeder der frei vorm Tor stand wurde auch angespielt. Egal ob er nun ein „Killer“ vor dem Tor ist oder nicht. Das finde ich eine gelungene Mannschaftsleistung. Und einige, wie Axel oder Raik, haben auf Positionen gespielt, die sie sehr selten besetzen. Von daher gibt es von Trainerseite nichts zu motzen.
Fabio im Tor hat den Gegner wieder mal mit seinen Paraden „genervt“, Axel als Mittelmann hat schöne Pässe gespielt, Shorty mit seiner Urgewalt uns gut im Spiel gehalten. Unterm Strich hat jeder wirklich sein Bestes gegeben. Und das ist das, was mich sehr zufrieden macht.
Fabio Remensperger, Simon Brodbeck (1/1), Jan Susewind, Kai Schwandt (11), Julius Himmen (2/1), Simon Lay, Raik Bullerjahn (4), Jonas Höfflin (1), Axel Treffeisen (6) und unser D-Jgdspieler der nach dem Spiel das dickste Lob vom Gegner bekam: Kai Susewind


Herren 2
TUS Ringsheim 2 – TV Bötzingen 2 34:17

Keine Chance hatte die 2.Mannschaft beim aktuellen Meister der Perspektivrunde.
Bereits nach einigen Minuten lag man 0:8 hinten aufgrund der mangelnden Chancenverwertung.
In die ersehnte Halbzeitpause ging es beim Stand von 19:6. Trotz dieses Rückstandes ließ man den Kopf nicht hängen und schaffte in der 2.Halbzeit ein 11:15 zu erzielen. Letztendlich ging das Spiel mit 17:34 verloren. Erfreulich ist jedoch, dass trotz unserer sieglosen Serie immer mit voller Mannschaftstärke angetreten werden kann.
Dieter Götz (Tor); Holger Götz (Tor); Michael Köbelin; Alex Kind (4); Simon Glockner; Christoph Fingerle (3); Marco Wurster (1); Pascal Maurer; Helmut Grün (3); Patrick Geppert (1); Roman Konstanzer; Maik Gramelspacher (2); Stefan Reinfurth (3); Daniel Hengst (Betreuer)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende17.04.2012 - 19:40
Autor: Matze
Herren 1

TV Bötzingen – HSG Freiburg 34:22 (13:9)

Ein Spiel, das nie richtig in Fahrt kam. Die Gäste spielten mit einem Mann weniger, was aber immer schwierig ist, da diese nichts zu verlieren haben und die in Überzahl spielenden Bötzinger es am Anfang zu lasch nahmen. Erst nach der Pause spielte man beherzter und zog Tor um Tor davon. Das schöne bei diesem Spiel war die Tatsache, das sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Letztendlich wurde ein überlegener 34:22 Sieg herausgespielt.
Richi Schillinger, Dieter Götz, Michael Köbelin 4, Max Holland 2, Frank Bühler 1, Sebastian Kienzle 2, Steffen Konstanzer 3, Maik Gramelspacher 4, Alex Kind 4, Matthias Konstanzer 3, Michael Vogel 11/1, Klaus Kopp 1.

Auswärtsspiele am Samstag 21 April
13.30 Uhr HSG Freiburg – TV Bötzingen E-Jugend (Neuenburg)
14.30 Uhr Müllheim/Neuenburg – TV Bötzingen E-Jugend
14.00 Uhr Köndringen/Teningen – TV Bötzingen B-Jungs (Teningen)
Auswärtsspiele am Sonntag 22 April
12.05 Uhr Frb. St. Georgen – TV Bötzingen C-Jungs (Staudinger)
13.45 Uhr Köndringen/Teningen – TV Bötzingen D-Mädels (Teningen)
13.00 Uhr Alem. Zähringen – TV Bötzingen A-Mädels (Jahn Halle)
16.50 Uhr HBL Heitersheim – TV Bötzingen C-Mädels (Heitersheim)
18.10 Uhr TuS Ringsheim – TV Bötzingen Herren II (Ringsheim)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende27.03.2012 - 19:45
Autor: Matze
E-Jugend

Vergangene Woche waren wir beim TV Herbolzheim zu Gast. Dieses Spiel war geprägt von einer gewissen Aggressivität der Gastgeber, mit der wir uns bereits beim Spielaufbau sehr schwer taten. Mitunter wurden die Spieler sogar ohne Ball festgehalten. Dies hat jedoch mit Fairness nichts mehr zu tun. Leider hatte der Schiedsrichter hiervon eine andere Auffassung und bezeichnete dies als "gesunde Härte". Kritik von der Bank wurde sofort bestraft. Wir gaben unser Bestes und lagen in der Halbzeit nur mit 7:10 zurück. Nach der Pause zogen die Herbolzheimer das Tempo an und nutzten ihre Chancen konsequent. Zudem zeigte ihr Torhüter eine tolle Leistung und ließ nur wenig zu. Am Ende verloren wir etwas zu hoch mit 10:23.
Im zweiten Spiel zeigten unsere Mädchen, was sie können und gingen mit 4:3 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit kamen unsere Jungs zu ihrem heiß ersehnten Einsatz. Sie knüpften nahtlos an das Hinspiel an und fegten die Gäste aus Neustadt mit 20:6 vom Feld.
Aida, Bleon, Hannes (5 Tore), Jeremy (6), Jonas (6), Marvin (1) , Selina (3), Sofia (4), Stephanie und Tim (5).

D-Mädels
TSV Alemannia Freiburg-Zähringen - SG Bötzingen/March 14 : 8 (9:5)
Durch die Verletzung von Viviane Thoma begann das Spiel für die D-Mädchen gegen die Mädels aus Freiburg-Zähringen mit einem Stein im Magen. Dies zeigte sich über den kompletten Spielverlauf. Im Angriff wurden die Chancen nicht genutzt und in der Abwehr gab es Absprachefehler, was Freiburg-Zähringen ausnutzen konnte. Dadurch gewannen die Gastgeber das Spiel mit 14 : 8.
Dabei waren: Emma Jakob, Ümran Yildiz (2), Nicole Torn, Paula Lüder, Vanessa Surber (2), Esther Kohlhaussen (1), Elena Gumbert (3), Faye Kirkus, Mirjam Märtin


C-Jungs
TG Altdorf – TV Bötzingen 21:27 (10:12)

Das war ein sonderbares Spiel. Bö rannte in der ersten Halbzeit bis zum 10:10 dauernd einem Rückstand nach. Plötzlich führte man zur Halbzeit mit zwei Toren. Trotz alledem gelang es uns in der zweiten Hälfte nicht, die Altdorfer richtig zu distanzieren. Chancen hatten wir wirklich genügend, jedoch wurden viele Bälle frei vorm Tor leichtfertig verworfen. Der gegnerische Torwart hat nach dem Spiel mit Sicherheit ein paar blaue Flecken, so wie er von uns abgeschossen wurde. Unser Tempospiel hat nicht so richtig statt gefunden. Ein Teil rannte nach abgefangenen Bällen Tempo, stand frei am gegnerischen Kreis und die restliche Mannschaft trabte gemütlich hinterher. Das positive Fazit nach dem Spiel war, dass wir trotz alledem zwei Punkte mit nach Bötzingen nahmen. Die TG Altdorf hätte uns noch im Kampf um den dritten Platz gefährlich werden können. Doch nun kann nach vorne und nach hinten in der Tabelle nichts mehr passieren.
Fabio Remensperger, Tom Waibel (10), Daniel Gumbert (4), Axel Treffeisen, Lukas Klosa (3), Kai Schwandt (4), Raik Bullerjahn (2), Jan Susewind, Benedikt Eiche, Simon Lay, Sören Kopp (2) und Clemens Averdung (3)


Auswärtsspiel am Sonntag 1 April
13.50 Uhr TuS Oberhausen – TV Bötzingen D-Jungs (Oberhausen)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende18.03.2012 - 15:24
Autor: Matze
C-Mädels
TV Bötzingen – TV Todtnau 37:14 (13:2)

C-weiblich holt sich mit einem 34:17 gegen Todtnau vorzeitig die Meisterschaft
Die Englische Woche der C-weiblich haben die Mädels mit dem vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft abgeschlossen.
2 Spieltage vor Ende der Runde machten die C-Mädels heute alles klar, und holten sich zum Abschluss einer Englischen Woche mit drei Spielen, mit einem 34:17 Sieg gegen Todtnau vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksklasse Nord.
Ein beeindruckender Sieg mit 34 : 17, gegen den Tabellendritten aus Todtnau, der am letzten Wochenende noch den Tabellenzweiten Gundelfingen besiegt hat.
Die Todtnauer Mädels hatten, wie im Hinspiel in Todtnau, nicht den Hauch einer Chance. Obwohl die Todtnauer gegenüber dem Hinspiel heute in Bestbesetzung auflaufen konnten, hatten Sie unserer kompakt stehenden Abwehr und dem "Wirbelwind" unseres Angriffs nichts entgegen zu setzen. Lediglich in den ersten Minuten hatten unsere Mädels mit der sehr guten Torhüterin der Todtnauer zu kämpfen. Nicht anders erging es jedoch den Todtnauerinnen die sich an unserer wieder einmal überragenden Torhüterin Aslihan, die auch mehrere Strafwürfe abwehren konnte, die Zähne ausbissen. Nach kurzer Zeit hatten unsere Mädels aber Oberwasser und bis zur Halbzeit konnten sich unsere Mädels auf 13:2 absetzen.
Die 2. Halbzeit begann nicht anders wie die Erste endete. Wir warfen Tor um Tor und konnten den Vorsprung bis Mitte der zweiten Hälfte auf 17 Tore zum 23:6 ausbauen.
Erst dann ließ bei uns die Konzentration in der Abwehr etwas nach, wodurch die Todtnauer noch einige Tore erzielen konnten. Allerdings ließen wir im Angriff nicht nach, konterten jedes Gegentor mit einem eigenen Tor und der Abstand von 17 Toren wurde bis zum Spielende immer mindestens gehalten. So dass wir uns über den beeindruckenden Sieg mit 34 : 17 freuen konnten, der uns gleichzeitig die vorzeitige Meisterschaft einbringt.
"Glückwunsch Mädels"
Damit sind die C-Mädels in dieser Runde, d.h. bereits seit 16 Spielen ungeschlagen.
Unser aller Ziel ist natürlich diese Serie fortzusetzen und die letzten beiden Spiele gegen Teningen/Köndringen und Heitersheim auch noch zu gewinnen. Wobei wir mit den Leistungen der zurückliegenden Wochen und Monate keine Sorge haben, dass uns das auch gelingen wird.
))Die Meisterschaft ist uns aber nicht mehr zu nehmen ))
Aslihan Yildiz (Tor), Paula Jakob (3), Esther Kupzick (7), Theresa Steiert (2), Pia Zimmerlin, Marina Riesterer (5), Bonina Mußmann (3), Marilyn Thoma (7), Lisa Scheppele (1), Julia Schindler, Anna-Maria Stiegeler (6)



Herren 1
TV Bötzingen – SV Schopfheim 32:44 (15:22)

Gegen die sehr junge und pfeilschnelle sowie 2 Klassen höher Spielende Schopfheime Mannschaft war kein Kraut gewachsen um im Pokal weiter zu kommen. Doch die Heimmannschaft steckte nie auf und konnte erfreulicher weise gegen die starken Gäste doch immerhin 32 Tore erzielen.
Richi Schillinger, Dieter Götz, Marco Bilger 4, Max Holland 1, Frank Bühler 2/1, Sebastian Kienzle 2, Steffen Konstanzer, Maik Gramelspacher 3, Matthias Konstanzer 2, Andre Schönberger 2, Michael Vogel 8, Klaus Kopp 8/3.

Auswärtsspiele am Samstag 24 März
12.50 Uhr TV Herbolzheim – TV Bötzingen E-Jugend (Herbolzheim)
14.20 Uhr TV Neustadt – TV Bötzingen E-Jugend (Herbolzheim)
13.40 Uhr Köndringen/Teningen – TV Bötzingen C-Mädels (Teningen)
14.00 Uhr Alem. Zähringen – TV Bötzingen D-Mädels (Jahn-Halle)
14.30 Uhr TG Altdorf – TV Bötzingen C-Jungs (Ettenheim)
Auswärtsspiele am Sonntag 25 März
15.00 Uhr Köndringen/Teningen – TV Bötzingen A-Mädels (Teningen)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende13.03.2012 - 11:50
Autor: Matze
E-Jugend
TV Bötzingen-Tus Oberhausen 22:10

TVBötzingen-TV Gundelfingen 10:26

Gegen die Gäste aus Oberhausen nutzten wir unsere zahlreichen Chancen und gingen mit 22:10 (10:4) als verdienter Sieger vom Platz. Im zweiten Spiel standen uns die Jungs aus Gundelfingen gegenüber. Die sehr spielstarke Mannschaft nutzte ihre Chancen konsequent und ließ auch in der Abwehr nur wenig zu. Unser Team hielt tapfer dagegen und spielte in der zweiten Halbzeit gut mit. Die Gäste ließen jedoch keinen Zweifel daran, wer die bessere Mannschaft ist und gewannen das Spiel etwas zu hoch mit 26:10 (14:3). Sie waren überglücklich und ließen sich als verdienter Meister feiern.
Aida (1 Tor), Bleon (2), Hannes (2), Jasmin, Jonas (7), Marvin (im Tor), Ronja, Selina, Sofia (3), Tim (3) und Jeremy (14).

D-Mädels
TV Bötzingen – TV Gundelfingen 14:13

Ein aufregendes Spiel lieferten die D-Mädchen gegen die Mädels aus Gundelfingen. Der Sieg schien bis zur 35. Spielminute ungefährdet zu sein. Doch dann legte der Gegner nach und konnte bis zum Spielende 4 Tore in Folge erzielen. Dennoch gewannen die Gastgeber mit 14:13 diese heiße Partie.
Viviane Thoma (1), Ümran Yildiz (2), Nicole Torn, Paula Lüder (1), Vanessa Surber, Esther Kohlhaussen (6), Elena Gumbert (4), Faye Kirkus

D-Jungs
TV Bötzingen : TUS Oberhausen 41:13 (23:4)

Die Saison 2011/2012 neigt sich dem Ende und wie in der vergangenen Saison konnten die Gegner in Bötzingen keinen Sieg verzeichnen. So konnte auch der TUS Oberhausen mit einem klaren und deutlichen 41:13 Sieg bezwungen werden.
Niklas Schneider, Clemens Averdung 10, Rik Zimmerlin 2(1), Daniel Bodynek (4), Kai Susewind 7, Yannick Appel 5, Christoph Haßelkus 5, Simon Grabowski, Sören Kopp 7.

C-Mädels
TV Bötzingen – Zähringen 23:10

Herbolzheim – Bötzingen 11:30

Englische Woche mit besten Aussichten auf die Meisterschaft
Am letzten Donnerstag starteten die C-Mädels mit dem Spiel gegen den Tabellenletzten St.Georgen-Zähringen in eine „englische Woche“. Vom Tabellenstand und auch vom Leistungsvermögen her, sollte das Spiel gegen die Zähringer Mädels eigentlich eine der leichteren Übungen sein. Leider hatten das unsere Mädels wohl auch genau so im Kopf. Wir starteten mit vielen Fehlern und Nachlässigkeiten im Angriff wie in der Abwehr. Das zog sich wie ein roter Faden durch das ganze Spiel. So konnten wir uns bis zur Halbzeit nur auf 10:6 absetzen. Nach der Ansprache in der Pause lief es in der 2. Hälfte etwas besser, und wir konnten uns etwas deuticher absetzen und den Mädchen aus Zähringen gelangen nur noch 4 Tore, was aber nicht zuletzt einer hervorragend aufgelegten Aslihan im Tor zu verdanken war. Das Endergebnis von 23 : 10 sieht zwar recht deutlich aus, ist aber gegen diesen Gegner zu „knapp“ ausgefallen.
Gleich am Samstag mussten die Mädels dann auswärts in Herbolzheim antreten. Hier lief vieles, wenn auch nicht alles besser. Unsere kompakte Abwehr stand hervorragend, Aslihan war im Tor wieder in topform, aber im Angriff taten wir uns etwas zu schwer. So zeigte sich hier ein Problem, dass sich in den letzten Wochen wieder eingeschlichen hat ganz deutlich, das Spiel gestaltete sich zu „einseitig“. Die Ballverteilung funktioniert nicht, es werden nicht alle Spieler am Angriffsspiel beteiligt und das Spiel nicht breit gemacht. Während die eine Seite 26 Tore warf, schaffte es die andere Seite gerade mal auf 4 Feldtoren, was aber nicht an Fehlwürfen oder am Gegner, sondern an den fehlenden Ballkontakten lag. Das führt dazu, dass sich wenig Lücken in der Abwehr auftun und unsere Angriffswellen immer wieder ins Stocken geraten. Daran müssen wir dringend arbeiten. Dennoch war das Spiel keine ernsthafte Prüfung für uns und wir konnten die Punkte mit einem 30 : 11 (15 : 6) Sieg mit nach Hause nehmen.
Kommenden Donnerstag um 18:00 Uhr steht nun in eigener Halle das nächste Spiel gegen die Mädels des TV-Todtnau an. Die Todtnauerinnen haben am letzten Wochenende in eigener Halle unsere Konkurrenten um die Meisterschaft, die Mädels Gundelfingen besiegt. Die Mädels aus Todtnau werden hoch motiviert sein, auch uns ein Schnippchen zu schlagen, deshalb erwarten wir ein schweres und sicher spannenedes Spiel. Sollten wir in diesem Spiel erfolgreich sein, ist uns die Meisterschaft in der Bezirksklasse Nord nicht mehr zu nehmen.
Aslihan Yildiz (Tor), Paula Jakob, Esther Kupzick, Theresa Steiert, Pia Zimmerlin, Marina Riesterer, Bonina Mußmann, Marilyn Thoma, Lisa Scheppele, Julia Schindler, Anna-Maria Stiegeler

C-Jungs
TV Bötzingen – TV Gundelfingen 32:28 (14:16)

Sonntag Nachmittag. Ab in die Halle. Ok, dieses Spiel verlieren wir noch, dann schauen wir wie wir über die restliche Saison kommen. Das war meine Einstellung als Trainer. Und das Ergebnis? Schon wieder wie vor zwei Jahren eine Glatze!!! Und warum? Weil die Jungs wieder einmal mehr gezeigt haben, dass die Adam Treiber Halle ihr zuhause, ihr Wohnzimmer ist. Seit nunmehr drei Jahren hat hier kein Tabellenführer mehr beide Punkte mitgenommen. Einen ganz großen Anteil hatten heute mit Sicherheit die Zuschauer. Auch, klar. Aber in erster Linie die Spieler, die ums „Verrecken“ dem Gegner zeigen wollte, dass man im Hinspiel unter Wert geschlagen wurde. Aber dass ein solcher Sieg dabei herausspringt, undenkbar. Die Zuschauer, die im Hinspiel nicht dabei waren, meinten vor dem Spiel, dass eine B-Jgd. auflaufen würde. Nein, der Gegner war wirklich im Schnitt einen Kopf größer als die Bötzinger. But: „Who cares?” Diesen Körpereinsatz haben Sebi und ich über lange Spiele hinweg vermisst. Aber die hochroten Köpfe in den letzten Trainingseinheiten haben Sebi und mir Recht gegeben. Es hat sich gelohnt. Abwehr, Laufwege im Angriff, den Blick für die Mitspieler. Egal wer heute wie viel Tore gemacht hat. Es war eine Mannschaftsleistung. Auch wenn ein paar Spieler wenig oder gar nicht zum Einsatz kamen. „Nein Uwe, lass mal so weiter spielen. Ich muss jetzt nicht rein!“ Aber ich bin mir sicher, es hätte sich jeder bis zur Erschöpfung dem Gegner in den Weg geworfen, wenn ich es verlangt hätte. JEDER!! Na ja, egal was ich schreibe, es spiegelt nicht annähernd das Spiel wieder. Jeder, der nicht in der Halle war, hat ein Spiel verpasst, von dem die Spieler und beteiligten Zuschauer noch lange reden werden: „Weißt Du noch? Warst Du damals dabei?“ Und ein paar tapfere Gallier, äh Amerikaner, äh, Bötzinger können sagen: „Yes, we can!!!!“
Danke Jungs, ich habe jetzt noch Gänsehaut. Ja, ich war ruhig auf der Bank. Irgendwann hatte auch ich das Vertrauen in euch, dass ihr das Ding heimbringt. Wisst ihr wie schön das ist zu gewinnen, wenn der Gegner dir sagt, dass sein größtes Problem ist, ob er mit „0“ oder mit „2“ Minuspunkten Meister wird? Und dann in Bö auf den S… kriegen. Sehr schön. Jungs, ich habe euch schon letztes Jahr gesagt: Spielt weiter so. Und bleibt Publikumsmagnet. Es passt, ihr habt mehr Stimmung in der Halle als unsere Herren. Finde ich, heute, von der Bank aus. Aber ich hatte auch wirklich Probleme meine Jungs auf dem Parkett zu erreichen. Die Lautstärke der Zuschauer war einfach ohrenbetäubend. Aber lieber verstehen mich meine Jungs nicht, als dass wir hier „Totentanz“ feiern.
Also: Egal wer, Spieler oder Zuschauer. Weiter so!!!!!!!! Immer Vollgas!!!
Tore: Fabio Remensperger (im Tor, ich hoffe Opa, nicht nur er, war stolz auf Dich), Simon Lay, Simon Brodbeck, Tom, der durch die Abwehr-Tänzer (7), Daniel Gumbert, „den müsst ihr einfach spielen sehen“ (4), Lukas „wenn du ihn brauchst, ist er da“ Klosa (1), Raik Bullerjahn (wer macht schon von rechts als Rechtshänder Tore?) (5/1), Kai „the machine“ (11), Julius Himmen, Jonas Höfflin (der für die Anderen „Platzschaffer“, Danke), sowie Axel „der mit dem göttlichen Lupfer in der entscheidenden Phase (wehe der geht daneben, dann gibt es Ärger mit mir)“ Treffeisen (4).

B-Jungs Freiburg St. Georgen - TV Bötzingen 34:16 (12: 8 )

In der 1. Halbzeit hielten wir gut mit dem Gastgeber mit nach dem Pausentee verloren wir komplett den Faden und spielten desaströs.
Renato (Tor), Sven (2), Jakob, Jan (1), Lukas (4), Mirco (4), Julian (4), Joel, Luca (1)

A-Mädels
TG Altdorf – TV Bötzingen 20:32 (10:14)

Mit 10 Feldspielerinnen fuhren wir an diesem Sonntag unter deutlich besseren Vorzeichen als in der Vorwoche nach Altdorf. Im Hinspiel hatten wir bereits einen sehr deutlichen Erfolg verbuchen können und so war auch diesmal die Erwartung zu gewinnen. Die Mädels gingen motiviert und engagiert ins Spiel und konnten recht schnell mit 5:1 in Führung gehen. Danach ließ die Konzentration, vielleicht auch deshalb, weil es zu leicht erschien, deutlich nach. Die Abwehr ließ die doch eher harmlosen, aber zum Teil sehr großen Gegnerinnen viel zu nahe an den Kreis und so entstanden vermeidbare Tore. Ab dem 6:5 wachten unsere Mädels wieder auf, agierten wieder zwingender und es ging mit 14:11 in die Pause. In der 2.Spielhälfte setzten die Mädel dann konsequenter die Dinge um, die in der Halbzeit und eigentlich auch schon vor dem Spiel angesprochen wurden. Die Abwehr agierte viel besser und schnelles Spiel nach vorne brachte viele einfache Gegenstoßtore und am Ende hieß es völlig verdient 32:20 für unsere Mädels. Schön war in diesem Spiel besonders, dass sich viele in die Torschützenliste eintragen konnten. Noch 2 Saisonspiele liegen nun vor uns. Vor den Osterferien am 25.3.12 wollen wir um 15.00 Uhr in Köndringen/Teningen nochmal unsere Aufwärtstendenz fortsetzen. Wir hoffen, dass bis dahin alle wieder richtig fit sind.
Jelena Mikulic (Tor), Melanie Oßwald 2, Claire Schätzle 1, Anna von der Ruhr 4, Nadja Hufenus 3, Nadine Fuchs 9, Julia Dieterle 1, Alena Dieterle 8, Katharina Birner, Sophie Kaiser, Svenja Kopp 5.

Herren 1
HBL Heitersheim - TV Bötzingen 26:31 (14:13)

Eine sich nie aufgebende, und in Punkto kämpferische Einstellung vorzüglich eingestellte Bötzinger Herrenmannschaft erarbeitete sich einen verdienten Sieg gegen die Heitersheimer.
Richi Schillinger, Dieter Götz, Marco Bilger 12, Max Holland 1, Frank Bühler, Sebastian Kienzle 2, Steffen Konstanzer, Maik Gramelspacher 1, Alex Kind 3, Matthias Konstanzer 1, Michael Vogel ) 9/3, Klaus Kopp 3.
0 KommentareNews editieren News löschen
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 


www.tvboetzingen.de
(C) 2005 by Top-Side.de