News schreiben

Spiele des TVB am Wochenende13.12.2011 - 19:12
Autor: Matze
E-Jugend

Am letzten Spieltag hatten wir die HBL Heitersheim und die HSG Freiburg 2 zu Gast. Leider mussten wir ohne Stephanie, Marvin und Tim antreten. Gegen das sehr spielstarke Team aus Heitersheim konnten wir die erste Halbzeit mit 6:8 noch offen gestalten. In der zweiten Spielhälfte machte sich die dünn besetzte Ersatzbank bemerkbar. Die Gäste konnten noch einen Zahn zulegen und gewannen das Spiel etwas zu hoch mit 11:20. Im zweiten Spiel des Tages ließen wir den Jungs aus Freiburg nicht den Hauch einer Chance. Nach einer furiosen ersten Halbzeit gingen wir mit 14:4 in die Pause. Am Ende gingen wir mit 20:8 als Sieger vom Platz. Insgesamt zeigte unsere Mannschaft eine tolle Leistung. Jede/r gab sein Bestes. Dies galt insbesondere für Bleon, der zum ersten Mal für jeweils eine Halbzeit im Tor stand. Dadurch hatte Jeremy die Gelegenheit, sein Talent auch auf dem Feld zu zeigen. Weiter so!
Aida, Bleon, Hannes (5), Jeremy (11 Tore), Jonas (8 Tore), Ronja, Selina (4 Tore) und Sofia (3 Tore).

D-Mädels

SG Bötzingen/March – HSG Freiburg 8:25 (5:17)
Am vergangenen Sonntag traten die D-Mädchen der SG Bötzingen/March gegen
die HSG Freiburg an. Die Gäste dominierten das Spiel von Anfang an und konnten durch hohes Tempo schnell mit 0:5 in Führung gehen. Im Angriff taten es sich die Gastgeber schwer, denn viele Pässe kamen nicht beim Mitspieler an oder wurden von den Gästen abgefangen, die sofort die Chance zu weiteren Toren nutzten. Die Mannschaften trennten sich mit 5:17 in die Halbzeitpause.
Es war klar, dass auch die zweite Halbzeit anstrengend sein wird, denn die Gäste ließen mit ihrem Tempospiel nicht nach und konnten ein Tor nach dem anderen schießen. Die Gastgeber gaben jedoch nicht auf und versuchten dennoch standzuhalten und auch selber das ein oder andere Tor zu schießen. Das Spiel endete mit 8:25.
Viviane Thoma (2), Esther Kohlhausser, Ümran Yildiz (2), Nicole Torn, Elena Gumbert (4), Emma Jakob, Paula Lüder, Faye Kirkus

D-Jungs

TV Bötzingen - HC Emmendingen 28:18 (17:5)
Nach einer vierwöchigen Spielpause war es nun endlich wieder soweit: Die männliche D-Jugend hatte am vergangenen Sonntag den Tabellenführer aus Emmendingen zu Gast und die Jungs zeigten ab der ersten Minute, wer auf dem Feld das Sagen hatte. Eine gute Abwehrarbeit und ein schönes Angriffsspiel mit tollen Toren war ausschlaggebend für den Halbzeitstand von 17:5. Obwohl der Torwart von Emmendingen in der ersten Halbzeit die eine oder andere Parade im Tor zeigte, wurde er in der zweiten Halbzeit auf dem Feld eingesetzt. Und schnell wurde auch klar warum: Der Torwart konnte nicht nur im Tor, sondern auch auf dem Feld überzeugen. Er hat einen ziemlich starken Wurf und konnte den einen oder anderen Ball aus rund zehn Metern im Tor platzieren. Doch die Jungs steckten den Kopf nicht in den Sand und spielten wie gewohnt weiter. Ein schönes Spiel zeigte Sören der ein ums andere Male Clemens und Kai sehr gut in Szene setzte und diese dieses Anspiel mit einem Treffer honorierten. So konnte das Spiel klar und deutlich mit 28:18 gewonnen werden.
Clemens Averdung 13, Niklas Schneider, Rik Zimmerlin, Daniel Bodynek 1, Kai Susewind 7, Eric Jünke, Nils Wais, Yannick Appel, Sören Kopp 7

C-Mädels

ungefährdeter Sieg gegen Todtnau
Einen deutlichen Sieg konnten die C-Mädels am Sonntag aus Todtnau mitnehmen. Wir hatten die Todtnauer Mädels nach den bisherigen Ergebnissen stark eingeschätzt, waren uns jedoch sicher, dass wir mit einer guten Abwehrleistung und unserem gewohnt schnellen Spiel auch diese Mannschaft im Griff haben konnten. So kam es dann auch, unsere Mädels störten die Angreifer früh und die Leistungsträger der Todtnauer kamen überhaupt nicht zum Zug, im Angriff wurde schnell gespielt und die Todtnauer Abwehr ein ums andere Mal überwunden. Zur Halbzeit stand es dann 13 : 5 für uns. In der 2. Halbzeit versuchten die Todtnauer mit der Umstellung auf eine noch offensivere 1:5 Abwehr unsere Mädels früher zu stören. Dies brachte ihnen jedoch keinen Erfolg, unsere Mädels ließen sich dadurch nicht irritieren und spielten unbeeindruckt weiter ihr Spiel. Am Ende konnten wir einen nie gefährdeten 26 : 11 Sieg mit nach Hause nehmen.
Aslihan Yildiz (Tor), Paula Jakob (1/1), Esther Kupzick (7), Pia Zimmerlin, Marina Riesterer (3),
Anna-Maria Stiegeler (4), Theresa Steiert (3) Marilyn Thoma (3), Julia Schindler, Bonina Mußmann (4)


C-Jungs

TV Bötzingen – HC Emmendingen 20: 24 (13:12)
Die Emmendinger sind seit dem Hinspiel, das hoch verloren wurde, nicht geschrumpft.
Und somit hatten wir wieder viel Arbeit in der Abwehr gegen die auch im Schnitt ein Jahr ältere Mannschaft aus EM. Und trotzdem zeigten wir in der ersten Halbzeit, dass dieses Spiel kein Selbstläufer für die Gäste werden sollte. Mit einem Tor Vorsprung ging es in die Halbzeit. Aber die Kräfte schwanden immer mehr. Und so musste ständig einem Rückstand nachgerannt werden. Fazit: Drei verworfene 7-Meter sowie ein paar 100%-ige Torchancen hätten auch für einen Sieg mit einem Tor Vorsprung reichen können. Schade, dass es nicht reichte, aber trotz alledem viel Lob vom Schiri sowie den Zuschauern.
Fabio Remensperger, Tom Waibel (9), Simon Brodbeck, Jan Susewind, Daniel Gumber(1), Kai Schwand(8 ), Julius Himmen, Simon Lay, Raik Bullerjan, Jonas Höfflin, Axel Treffeisen(1) und Lukas Klosa (1)

B-Jungs

TV Bötzingen – Freiburg St. Georgen 16:25 (8:12)
Unter der Rubrik abhaken und sich aufs neue Kalenderjahr konzentrieren kann man das Spiel vom Sonntag nur betrachten. Mit einer Mannschaft die durch Verletzungen und Krankheiten stark dezimiert wurde bestritten wir das Heimspiel gegen St. Georgen. Hoffnung machte uns die Aufstellung der Gäste, die nur mit 6. Mann anreisten d.h. wir spielen 50 Min. überzahl. Doch was wir aus der eigentlich guten Startposition machten war katastrophal! Wir verstanden es nicht (wie so oft geübt) die Abwehr in Bewegung zu bringen und die entstehenden Lücken für uns zu nutzen. Stattdessen spielten wir ein unüberlegtes Angriffsspiel und packten in der Abwehr nicht beherzt genug zu um die Gäste am Abschluss zu hindern. Nach Ablauf der 50 Min. stand dann 25:16 Sieg für die Gäste aus Freiburg auf der Anzeigetafel.
Renato / Thomas (2) / Marvin (1) / Jakob / Jan / Luca / Mirco (6/1) / Julian (4) und Joel (2)

A-Mädels

Toll erkämpftes Unentschieden gegen Zähringen !
Am letzten Heimspieltag in diesem Jahr kamen die A-Mädels aus Zähringen in die March. Sie gehören eindeutig zu unseren liebsten Gegnerinnen, da sich einige Mädels aus der Schule kennen und daher schon immer unser Ehrgeiz hier besonders groß war.Nach einem guten Start gerieten unsere Mädels bis zur Halbzeit mit 7:10 ins Hintertreffen. Einige Unkonzentriertheiten, zu wenig Bewegung im Angriff und damit zu statisches, leicht ausrechen¬bares Spiel brachten wenig Erfolg. Auch die Abwehr war noch ein wenig zu löchrig.In der Halbzeitpause war klar, wir können uns noch steigern und das Spiel ist noch lange nicht verloren. Danach gab es eine Klasse Aufholjagd, die Abwehr stand nun besser und was an 7-Meter-Würfen gegen uns verhängt wurde hielt Jelena mit tollen Reflexen.
Aus 7:10 wurde ein 13:10 für uns. Bis wenige Minuten vor dem Ende konnten wir den Vorsprung halten. Danach fehlte uns ein wenig die Kraft und Konzentration, sodass am Ende Zähringen noch zum Ausgleich kommen konnte. 19:19 war der Endstand. Unterm Strich war das Unentschieden in Ordnung und die Freude überwog. Wir haben den Zähringerinnen immerhin den ersten Punkt in dieser Saison weggeschnappt und können sehr zufrieden sein. 5 Siege aus den letzten 6 Spielen sprechen für sich. Da wollen wir im nächsten Jahr, am 29.1.12 in Kenzingen weiter machen.
Bis dahin, ein großer Dank an die anfeuernden Eltern, Freunde und Fans und schöne Weihnachten.
Jelena Mikulic , Anna Lena Auer 2, Melanie Oßwald 3, Claire Schätzle 1, Anna von der Ruhr 5, Nadja Hufenus 2, Jasmin Bauernfeind, Nadine Fuchs 1, Julia Dieterle, Alena Dieterle 3, Katharina Birner, Svenja Kopp 2.


Herren 2

TV Bötzingen II – HBL Heitersheim II 24 : 36 (9:17)
Mit einem unterm Strich doch viel zu deutlichen Ergebnis musste sich die Bötzinger Zweite
geschlagen geben. Bis weit in die zweite Halbzeit konnte man den Rückstand bei sieben Toren halten. Vor allem aus dem Rückraum wurden dieses Mal etliche so genannte einfache Tore erzielt. M. Köbele, der von allen Positionen auf denen er eingesetzt wurde und A.Kind hielten lange Zeit den Rückstand im erträglichen Rahmen. Und auch das Rückzugsverhalten bei Ballverlust war deutlich besser als im Hinspiel. Cool, auch wenn ein weiteres Spiel verloren wurde, keiner lässt den Kopf hängen. Jetzt geht es erst einmal in die Winterpause bis Mitte Januar und ich bin mir sicher, dass jeder von den Jungs auf das nächste Spiel hin fiebert. Aber jetzt ist erst einmal Zeit ein paar Blessuren aus zu kurieren. Ich wünsche allen schöne Feiertage!
Dieter und Holger (nicht verwandt oder verschwägert) Götz, Michael Köbele (7/3), Alexander Kind (6), Daniel Hengst (2), Stefan Reinfurth (1), Jochen Schwarz, Marco Wurster (1), Oliver Niesler (2), Pascal Maurer (1), Simon Glockner (1), Patrick Geppert (3)

Herren 1

TV Bötzingen – TB Kenzingen 20:22 (8:11)
Wieder ein spannendes Spiel in der Bötzinger Sporthalle, leider versäumten die Bötzinger wieder einmal das Tore werfen den Möglichkeiten dazu waren genügend da, aber irgendwie scheitert man in dieser Saison immer wieder an der eigenen Courage, sei es frei vor dem Keeper verschossene Bälle oder schlechte zuspiele bei den Tempogegenstößen. Hätte wenn und aber, nur 20% der Chancen verwertet werden können wäre das Ergebnis wahrscheinlich besser für die Kaiserstühler ausgegangen. Den 22 Tore zu bekommen ist nicht viel da unsere Abwehr gut positioniert war, aber nur 20 werfen ist zu Hause einfach zu wenig gegen eine Diszipliniert spielende Kenzinger Mannschaft. Leider konnten wir dem uns super unterstützenden Publikum keinen Heimsieg präsentieren aber das holen wir im neuen Jahr nach. Danke für die Lautstarke volle Sporthalle.
Richi Schillinger, Stefan Reinfurth, Marco Bilger 6, Alex Kind 1, Matse Konstanzer , Michel Vogel 2, Steffen Konstanzer, Max Holland 1, Maik Gramelspacher , Frank Bühler 1/1, Andre Schönberger 5, Klaus Kopp 4/1.



Die Handballabteilung des TV Bötzingen geht nun in die Weihnachtspause und möchte sich hiermit bedanken bei allen Gönnern, Sponsoren der Cafeteria Bewirtung durch die Eltern der Jugendspieler, den ehrenamtlichen Trainern den treuen Zuschauern die jedes Heimspiel zum Erlebnis werden lassen und allen die zum tollen gelingen der Vorrunde beigetragen haben. Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende06.12.2011 - 17:23
Autor: Matze
C-Mädels

SG Zähringen/St.Georgen - SG Bötzingen/March 7:27 gewonnen
Am vergangenen Samstag waren die C-Mädels in der Jahn-Halle in Zähringen zu Gast und konnten einen zu keiner Zeit gefährdeten Sieg gegen den Tabellenletzten mit nach Hause nehmen. Die Zähringer Mädchen hatten gegen unsere selbstbewusst aufspielenden Mädchen nicht den Hauch einer Chance. Bis zur Halbzeit gelangen den Zähringern noch 5 Tore wovon 3 Strafwürfe waren, während unsere Mädels trotz einiger Nachlässigkeiten im Angriff 13 mal bis zum Halbzeitstand von
5 : 13 ins gegnerische Tor trafen. In der zweiten Halbzeit waren unsere Mädchen mit einer extrem offensiven Abwehr fast fehlerfrei. Die Zähringer konnten kaum näher als 10 – 12 m ans Tor gelangen und die durch die hervorragende Abwehr im Tor fast arbeitsose Aslihan nur noch 2 mal überwinden. Wir konnten dagegen noch 14 Treffer verzeichnen was zum Endstand von 7 : 27 führte.
Aslihan Yildiz (Tor), Paula Jakob (2), Esther Kupzick (6), Pia Zimmerlin, Marina Riesterer (6), Anna-Maria Stiegeler (4), Marilyn Thoma (4), Lisa Scheppele, Julia Schindler, Bonina Mußmann (5)

C-Jungs

TV Herbolzheim – TV Bötzingen 25 : 35 (8:18 )
Ok, fassen wir uns kurz: Auswärtssieg in Herbolzheim. In einer klar dominierten ersten Hälfte haben wir dem Gastgeber keine Chance gelassen auch nur eine Sekunde an den Sieg zu glauben. So gingen wir die zweite Halbzeit in einer noch nie da gewesenen Aufstellung an. Wild durcheinander gewürfelt, auf Positionen die so noch nie besetzt waren, die Zuschauer zweifelten am Trainer. Aber egal wer wo spielte, es wurde alles gegeben und die Auswechselbank wurde zum Luxusproblem. Denn jeder der frisch reinkam konnte noch mal zulegen. Zehn Tore Vorsprung, jeder konnte sich zeigen und ganz entspannt nach Hause. Am kommenden Sonntag folgt der Kracher gegen Emmendingen. Dort kassierte man im ersten Spiel der Saison eine hohe Niederlage. Das sollte sich doch nicht wiederholen. Schon gar nicht in der Festung Bötzingen!!!! Da hoffen wir doch auf unsere Fans!!!!
Fabio Remensperger, Niklas „The Wall“ Schneider, Clemens Averdung (4), Tom Waibel (4),
Simon Brodbeck (6), Jan Susewind (1), Daniel Gumbert (2), Lukas Klosa (1), Kai Schwandt (9), Julius Himmen (2), Simon Lay, Raik Bullerjahn (1), Jonas Höfflin (2) und Axel Treffeisen (3)


Herren 1

TV Herbolzheim - TV Bötzingen 23:26 (15:12)
Große Moral bewies die erste Herrenmannschaft im Auswärtsspiel am Sonntag bei den Gastgebern aus Herbolzheim. Erstmals konnten die Herbolzheimer komplett auflaufen, und das war eine ganz andere Mannschaft wie im Hinspiel, ihr Siegeswille war von Anfang an zu spüren, so dass die Kaiserstühler ständig einem Rückstand hinterher laufen mussten, was sich im 15:12 Halbzeitstand wieder spiegelte. Und anfangs der zweiten Halbzeit bauten sie diesen auf 4 Tore aus. Doch dann besannen sich die Kaiserstühler auf ihr Spiel, hinten stand die Abwehr jetzt kompakt so dass die Angriffe der Gastgeber hängen blieben und die daraus erkämpften Bälle durch pfeilschnelle Tempogegenstöße in einfache Tore umgewandelt werden konnten. Auch im Formationsangriff wurde jetzt durchgespielt bis der besser postierte Mitspieler relativ ungehindert die Bälle versenken konnte, so zog man unaufhaltsam dem 26:23 Sieg entgegen.
Richi Schillinger, Dieter Götz, Marco Bilger 6, Alex Kind, Matse Konstanzer 3, Michel Vogel 3, Steffen Konstanzer, Max Holland, Maik Gramelspacher 1, Frank Bühler 7/2, Andre Schönberger 3, Klaus Kopp 3.


Herren II

TSV Zähringen III – TV Bötzingen II 27 : 15 (15:8 )


Lange war es ein zähes Ringen mit Zähringen. Bis Mitte der zweiten Halbzeit gar nicht soooo schlecht. Man konnte den Rückstand recht übersichtlich gestalten. Aber dann setzte sich die Klasse der Zähringer alten Hasen doch immer mehr durch und die Spieler der Zweiten bekamen das Kreisspiel des Gegners einfach nicht unter Kontrolle. Im Angriff warf man zu unplatziert und manchmal auch zu unvorbereitet. Zu all diesem begingen wir noch einige technische Fehler, was immer etwas ärgerlich ist, jedoch unterm Strich bei den ganzen jungen Wilden verzeihbar. Aber ein Bötzinger brachte den Gegner schier zur Verzweiflung. Dieter verbarrikadierte das Tor und hielt auch den einen oder anderen unhaltbaren Ball. Ich finde immer noch, dass die Truppe auch in fremden Hallen eine gute Atmosphäre verbreitet, spätestens wenn die Rote Laterne ausgepackt und präsentiert wird.

Großer-Heimspieltag am Sonntag 11 Dezember
10.30 Uhr TV Bötzingen – HSG Freiburg D-Mädels
11.30 Uhr TV Bötzingen – HBL Heitersheim E-Jugend
12.10 Uhr TV Bötzingen – HSG Freiburg E-Jugend
13.00 Uhr HSG Freiburg – HBL Heitersheim E-Jugend
13.40 Uhr TV Bötzingen – HC Emmendingen D-Jugend
14.50 Uhr TV Bötzingen – HC Emmendingen C-Jugend
16.10 Uhr TV Bötzingen – Frbg. St. Georgen B-Jugend
17.30 Uhr TV Bötzingen – TB Kenzingen Herren 1
19.00 Uhr TV Bötzingen – HBL Heitersheim Herren 2

Auswärtsspiele am Sonntag 11 Dezember
13.20 Uhr TV Todtnau - TV Bötzingen C-Mädels (Todtnau)
14.15 Uhr TV Bötzingen – Alm. Zähringen A-Mädels (March)

Kommen Sie vorbei und unterstützen Sie unser Mannschaften, die Handballer freuen sich auf Ihren Besuch. Denn in der Halle ist immer was los.
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende29.11.2011 - 21:00
Autor: Matze
Erfolgreiches Wochenende für den TVB – Alle Mannschaften ungeschlagen!!

D-Mädels

SG Bötzingen/March – SG Köndringen/Teningen II 16:7 (7:4)
Den erfolgreichen Sonntag in der Adam-Treiber-Halle starteten die D-Mädchen aus Bötzingen/March mit einem Sieg gegen die D-Mädchen aus Köndringen/Teningen II. Die ersten zwei Tore gingen auf das Konto des Gastgebers. Durch eine zarte Abwehr gelang es jedoch den Gästen schnell auf 2:2 auszugleichen. Im Angriff konterten die Gastgeber durch hohes Tempo und bauten eine Führung von 6:3 auf. Beiden Mannschaften erzielten vor der Pause noch ein Tor, was zu einem Halbzeitergebnis von 7:4 führte. Es war noch nicht klar, ob die 2 Punkte in der Halle blieben. Mit der Aufforderung die Gäste in der Abwehr nicht ins Spiel kommen zu lassen, gingen zwei weitere Tore auf das Konto der Mädchen aus Bötzingen/March, was zu einem Stand von 9:4 führte. Durch eine immer noch zarte Abwehr kamen die Gäste mit zwei weiteren Toren zum Zuge. Es stand 10:6. Das restliche Spiel über dominierten die Gastgeber und erzielten ein Tor nach dem anderen. Die Fans bejubelten jedes Tor was zu einer tolle Stimmung in der Adam-Treiber-Halle führte. Das Spiel beendeten die Gastgeber mit einem 16:7 Sieg gegen die Gäste aus Köndringen/Teningen. Sehr erfreut waren alle über das erste Saisontor von Paula Lüder, die Tor Nummer 14 für Ihre Mannschaft schoss.
Viviane Thoma (4), Esther Kohlhausser (4), Umran Yildiz (1), Nicole Torn, Elena Gumbert (3), Emma Jakob (3), Paula Lüder (1), Faye Kirkus, Annabelle Köhl

C-Mädels

C-Mädels am Ende deutlicher 35 : 13 Sieg
Wenn man sich die Tabelle der C-weiblich ansieht, schien die Ausgangslage für das Spiel unserer Mädchen in der Marcher Sporthalle klar, der ungeschlagene Tabellenzweite gegen den 9. Der Tabelle. In der ersten Hälfte der ersten Halbzeit konnten sich unsere Mädels wenn auch zögerlich, so doch deutlich bis auf 7 : 2 absetzen. Dann zeigten die Fehler die gleich zu Beginn des Spiels bereits vorhanden waren etwas Wirkung und die Teninger konnten bis zur Halbzeit auf 10 : 6 herankommen. Die Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein Spiel unserer Mannschaft mit 2 Gesichtern, ein lachendes für das hervorragende Abwehrverhalten und ein weinendes für die vielen unnötigen Abspielfehler im Angriff. Auch wurden im ersten Durchgang die Außenspieler bzw. vor allem die komplette rechte Seite komplett vergessen. Die Mädels versuchten es mit der Brechstange durch die Mitte und kamen zu keinem nenneswerten Ergebnis. Nach der Ansprache in der Pause hatten unsere Mädels das verinnerlicht und die Zuschauer sahen eine komplett andere 2. Halbzeit. Nun kam unsere bisherige Stärke, das schnelle Spiel und das mannschaftliche Zusammenspiel wieder zum Vorschein, was dazu führte, dass die Teninger Mädels nicht mehr den Hauch einer Chance hatten. Den Teningern gelangen in der zweiten Hälfte zwar noch 7 Tore, aber unsere Mädels konnten dagegen 25 mal den Ball im gegnerischen Tor platzieren. Während sich in der ersten Halbzeit unsere Torwürfe noch auf 3 Spielerinnen links von der Mitte konzentrierten, kamen nun auch die Spielerinnen auf der rechten Seite ins Spiel, was dazu führte, dass sich die Torschützenliste wieder etwas ausgeglichener gestaltete, was eigentlich in dieser Saison eine weitere unserer Stärken ist. So konnten wir am Ende mit einem souveränen 35 : 13 Sieg vom Spielfeld gehen.
Aslihan Yildiz (Tor), Paula Jakob (6), Esther Kupzick (10), Pia Zimmerlin (2), Theresa Steiert (3), Marina Riesterer (2/1), Anna-Maria Stiegeler (5), Marilyn Thoma (3), Lisa Scheppele, Julia Schindler, Bonina Mußmann (3)

C-Jungs

TV Bötzingen – TV Frbg.-St. Georgen 29:19 (12:9)
Zu einem nie gefährdeten Sieg gegen den Tabellennachbarn aus St.Georgen kamen die Jungs aus der Bötzinger C-Jugend. So hätte ich es gerne geschrieben und so sah es in der ersten Halbzeit auch aus. Urplötzlich führten wir 8:2 und somit den Gegner auch vor. Doch im Hand umdrehen kam der Gegner auf 9:7 heran und zur Pause stand es nur noch 12:9. Nach einer kurzen Halbzeitansprache beim „Pausentee“ rissen sich alle zusammen und als StG sich fast nur noch auf Tom und Kai konzentrierten, kamen die Minuten von Jonas und Simon B. Beide schlugen je vier mal zu und der Gegner war wieder verunsichert. So zogen die Bötzinger unwiderstehlich bis zum Zehn-Tore-Sieg davon. Es war ein tolles Spiel und jeder der am Sonntag nicht in der Halle war, hat ein schönes C-Jugend Match verpasst, das alle Zuschauer faszinierte. Viel Körpereinsatz wurde verlangt, so mancher blauer Fleck einkassiert und vielleicht auch verteilt. Beneidet hat mit Sicherheit keiner Fabio im Tor, der sich immer wieder den Hammerwürfen der Nr.3 von StG in den Weg stellte und hierbei das eine oder andere Mal kräftigst durchgeschüttelt wurde. Aber alle seine Vorderleute haben sich dem Gegner mit allem was sie haben in den Weg gestellt. So mancher dürfte am Abend etwas schwere Arme gehabt haben, denn die Gegenspieler waren wieder einmal fast alle größer und schwerer als die Bötzinger. Bei der ganzen Spannung des Spiels wurde bis fast zum Abpfiff vergessen doch noch den einen oder anderen Spieler etwas früher einzuwechseln. So kamen ein paar Jungs leider nur auf mickrige 3 Minuten Spielzeit, Sorry hierfür. Was aber alle Zuschauer faszinierte, war die läuferische Leistung und die vielen schönen Pässe zu den frei stehenden Mitspielern. Bei allem Lob, darf man aber auch die leider hohe Anzahl von Fehlpässen nicht vergessen mit denen wir uns selbst das Leben immer wieder schwer machten. Geschuldet war dies aber dem überaus hohen Tempo und der gegnerischen Abwehr die immer wieder offensiv agierte. Zumeist gelang es uns aber StG ganz weit nach hinten in die Abwehr zu drücken Erfreulich war, dass sich von elf Feldspielern acht in die Torschützenliste eintragen konnten.
Fabio Remensperger (Hut ab vor der Leistung), Tom Waibel (10/2), Simon Brodbeck (4), Jan Susewind, Daniel Gumbert (1), Kai Schwandt (5/1), Simon Lay, Benedikt Eiche, Raik Bullerjahn (1), Jonas Höfflin (4), Axel Treffeisen (2/1) und Clemens Averdung (2)

B-Jungs

TSV March – TV Bötzingen 20:23 (11:12)
Gegen den TSV March konnte man sich im ersten Spiel auch in Überzahl nicht durchsetzen und die Partie ging leider verloren. Am Wochenende waren die Marcher vollzählig und wir wussten uns erwartet ein schweres Spiel gegen unseren Nachbarn. Wir kamen nicht richtig ins Spiel und mussten gleich zu Beginn der Partie einer 3 Tore Führung hinterher rennen. Durch eine Gute Abwehrarbeit und einen starken Torwart im Kasten haben wir dann aber den Wendepunkt herbeiführen können und haben zum 4:3 erhöht. Die erste Hälfte war ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften und niemand konnte sich deutlich vom anderen absetzen. Wie immer: Kleine Taktikschulung in der Pause!  Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten wir uns ein wenig Luft verschaffen und eine 2 Tore Führung herausspielen. Die Marcher konnten aber wieder einmal ausgleichen. Unsere Jungs nahmen sich dann aber ein Herz und spielten sich wieder in Führung und liesen die Marcher nicht mehr ausgleichen!! Somit ging die Partie verdient an uns! 23 Tore werfen ist nicht viel!! Aber es reicht wenn man nur 20 bekommt… Also Jungs weiter so! Wir haben noch ne Menge Spaß!!
Das nächste Spiel der Jungs ist zuhause am 11.12.11 um 16:10 Uhr gegen Freiburg St. Georgen hier brauchen wir jede Unterstützung um den 2. Tabellenplatz zu festigen!!
Es spielten: ein starker Renato; Julian (7/1) Manuel; Luca; Joel (3); Jan (2); Thomas (1); Sven; Lukas (7/1); Marvin; Jakob und Mirco (1)


A-Mädels

SG Bötzingen/March – SG Köndringen Teningen 38:18 (20:6)
Ungefährdeter Sieg gegen Köndringen/Teningen !
Mit einem vollen Kader wollten wir den positiven Trend der letzten Wochen fortsetzen und Eltern und Freunden im Publikum ein gutes Spiel zeigen. Taktisch galt es kompakt in der Abwehr zu stehen, um so den gegnerischen Rückraum nicht ins Spiel kommen zu lassen. Im Anschluss wollten wir dann mit Tempo in den Angriff übergehen. Dies gelang uns in der ersten Halbzeit auch immer wieder hervorragend, so dass nach ca. 20 Minuten das tolle Ergebnis von 16:4 auf der Anzeigetafel stand und der Gegner zur ersten Auszeit gezwungen war. Nach der Auszeit plätscherte das Spiel dann etwas vor sich hin und wir ließen bei der Konsequenz in der Ausnutzung unserer Torchancen etwas nach. Die zweite Halbzeit wollten wir dann nochmal nutzen, um an unseren Spielzügen zu arbeiten. Dies gelang uns aber leider nicht mehr so recht, so dass die zweite Halbzeit etwas zerfahren zu Ende gespielt wurde. Insgesamt bleibt aber dennoch ein sehr positiver Gesamteindruck mit einem in der Höhe absolut verdienten Sieg bei dem sich fast alle Spielerinnen auch in die Torschützenliste eintragen konnten.
Jelena Miculic, Nadine Fuchs (4/1), Claire Schätzle (3), Anna von der Ruhr (5), Melanie Oswald (3), Anna-Lena Auer (7), Nadja Hufenus (1), Jasmin Bauernfeind, Julia Dieterle (2), Alena Dieterle(6), Svenja Kopp (7).

Herren 1

TSV March – TV Bötzingen 20:30 (11:14)
Im Nachholspiel am Samstagabend war man zu Gast beim TSV March. Vom Papier her eine klare Sache für die Kaiserstühler, da die Marcher bislang noch kein Spiel für sich entscheiden konnten. Doch ehe man sich versah lagen die Bötzinger mit 1:4 hinten, erst danach wurde der Gegner richtig ernst genommen so das sich bis zur Pause eine 14:11 Führung ergab. In der zweiten Hälfte Spielten die Bötzinger solide und Liesen dem Gegner eigentlich keine Chance so das am Ende ein nie gefährdeter 30:20 Erfolg zu Buche stand.
Dieter Götz, Stefan Reinfurth, Marco Bilger 3, Alex Kind 3, Sebi Kienzle 3, Matse Konstanzer 1, Michel Vogel 5, Steffen Konstanzer 5, Max Holland, Maik Gramelspacher 1, Frank Bühler 2, Andre Schönberger 4/1, Klaus Kopp 3/1.

Herren 1

TV Bötzingen – TuS Ringsheim 29:25 (17:15)
In der wieder gut gefüllten Bötzinger Sporthalle war wieder ein Spitzenspiel angesagt. Der Tabellenzweite war zu Gast beim Tabellendritten und wollten die Bötzinger noch ein Wörtchen um den Aufstieg mitsprechen musste dieses Spiel unbedingt gewonnen werden. Voll konzentriert und mit Siegeswillen starteten die Bötzinger in die Partie und gingen auch gleich in Führung, aber wieder einmal zog der Schlendrian ein und so konnten die Gäste Mitte der ersten Halbzeit mit 6:7 in Front gehen, aber danach schien ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen und man konnte sich auch gestützt durch unseren Torhüter Richi Schillinger der einige gute Bälle entschärfte mit einer 17:15 Führung in die Pause gehen. Gestärkt durch die Führung ließ man im zweiten Durchgang nicht mehr anbrennen, durch teilweise schön herausgespielte Tore hielt man die Ringsheimer immer auf Abstand, wen auch nur gering und in der Abwehr ging auch nochmal ein Ruck durch die Mannschaft, den nun wurde beherzt zugegriffen so dass die Angriffsbemühungen der Gäste ein ums andere mal verpufften. Und wenn doch mal was aufs Tor kam hatten wir mit Rückkehrer Stefan Reinfurth einen zuverlässigen Mann zwischen den Pfosten der nahtlos an die Leistung von Richi anknüpfte. Letztendlich war es wieder einmal eine klasse Partie in der nun aber die Bötzinger mit 29:25 die Oberhand hatten. Jetzt ist die erste wieder voll im Geschäft wen es um den Aufstieg geht.
Richi Schillinger, Stefan Reinfurth, Marco Bilger 9/2, Alex Kind, Sebi Kienzle, Matse Konstanzer 2, Michel Vogel 5, Steffen Konstanzer 5, Max Holland, Maik Gramelspacher, Frank Bühler 6, Andre Schönberger 1, Klaus Kopp.

Auswärtsspiel am Samstag 3 Dezember
13.30 Uhr Alem. Zähringen - TV Bötzingen C-Mädels (Jahn-Halle)
16.15 Uhr TV Bötzingen – Köndringen/Teningen A-Mädels (March)

Auswärtsspiele am Sonntag 4 Dezember
13.00 Uhr Alem. Zähringen - TV Bötzingen Herren 2 (Jahn-Halle)
16.40 Uhr TV Herbolzheim - TV Bötzingen C-Jungs (Herbolzheim)
19.35 Uhr TV Herbolzheim - TV Bötzingen Herren 1 (Herbolzheim)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
+++ HERREN I FEIERN ERFOLGREICHES WOCHENENDE+++27.11.2011 - 22:14
Autor: Matze
Die 1. Mannschaft des TVB konnte ein erfolgreiches Handball-Wochenende feiern: Nach einem deutlichen 30-20 Auswärtssieg beim TSV March am Samstagabend, konnte am Sonntag nach nicht einmal 24 Stunden ein 29-25 vor heimischem Publikum gefeiert werden. Spielbericht folgt.
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende22.11.2011 - 22:16
Autor: Matze
Minis

Am vergangenen Sonntag waren unsere kleinsten beim Mini-Spielfest in Müllheim dabei. Die Bötzinger konnten 2 Mannschaften stellen, alle beide hatten jeweils 5 Spiele von denen je 3 gewonnen werden konnten. Aber das ist ja nicht maßgebend, sondern den Spaß den alle beteiligten dabei hatten, auch an den zwischen den Spielen aufgebauten Spielstationen. Das Trainergespann Katja Reinacher und Frank Bühler waren vollauf zufrieden mit dem Verlauf und den gezeigten Leistungen.
Mit dabei waren. Bötzingen 1: Manuel Sonnabend, Niklas Frank, Tobias Gerken, Jana Reinacher, Marius Schulz, Alina Gramelspacher und für Bötzingen II: Janis Schulz, Marius Schulz, Leval, Lara Reinacher, Marie-Flora Bühler und als Joker Maximilian Bühler.

D-Mädels

SG Köndringen/Teningen I - SG Bötzingen/March 23:10 (11:4)
Am vergangenen Sonntag traten die D-Mädchen der SG Bötzingen/March gegen
die SG Köndringen/Teningen I an. Nach der Suche eines Schiedsrichters und leichte Verzögerung durch das Vorspiel, konnte das Spiel nun beginnen. Die Mädchen aus Köndringen/Teningen I fingen sofort an mit Tempo zu spielen und ließen den Ball schnell laufen, womit die Abwehr aus Bötzingen/March ziemlich zu kämpfen hatte. Den Gastgebern gelang es mit 5:0 in Führung zu gehen.
Auch im Angriff taten sich die Gäste aus Bötzingen/March schwer. Viele Pässe kamen durch die stark spielenden Gäste nicht an und wenn es zum Torabschluss kam, glänzte der gegnerische Torwart. Die Mannschaften trennten sich mit 11:4 in die Halbzeitpause. Mit der Aufforderung, die Anzeigetafel nicht weiter zu beachten und die zweite Halbzeit in Gedanken mit 0:0 zu begingen, versuchten die Gäste dem temporeichen Spiel standzuhalten, was durch eine Dünn besetze Bank sehr schwer war. Dennoch konnten auch die Gäste aus Bötzingen/March zeigen, dass Handball kein Fremdwort war und zeigten schöne Spielzüge die mit Toren belohnt wurden, was zwischenzeitlich zu einem Spielstand von 17:7 führte. Der Wille war da, dass auch auf der Toranzeige der Gäste eine zweistellige Zahl steht. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung (und später „Roten Köpfen“) gelang es den Mädchen aus Bötzingen/March das 10. Tor zu schießen. SG Köndringen/Teningen I setze noch einmal nach und beendeten das Spiel mit 23:10.
Viviane Thoma (3), Esther Kohlhausser (2), Umran Yildiz (1), Nicole Torn, Elena Gumbert (3), Emma Jakob (1), Paula Lüder, Faye Kirkus

C-Mädels

C-Mädels weiter auf Erfolgskurs
Nachdem nun alle Verletzungen auskuriert waren konnten wir zum ersten Mal mit vollständigem Kader antreten. Alle Mädels waren fast von Beginn an, voll bei der Sache und so konnten wir, trotz eines etwas kleinlichen Schiedsrichters recht bald in Führung gehen. Bevor wir jedoch unser erstes Tor werfen konnten, gab der Schiedsrichter bereits 2 Strafwürfe für die Kenzinger. Diese Strafwürfe konnte unsere Torhüterin Aslihan jedoch mit 2 tollen Paraden vereiteln. Nachdem Aslihan gezeigt hatte was sie an diesem Tag drauf hat, legten auch die anderen Mädels richtig los.
Bis es Mitte der 1. Halbzeit 10 : 2 stand agierten unsere Mädels mit schnellen Spielzügen und tollem Zusammenspiel. Danach kamen die Kenzinger Mädchen etwas besser ins Spiel, wir konnten jedoch zu jeder Zeit einen Torevorsprung von mindestens 7 Toren halten. Bis zur Halbzeit konnten wir den Vorsprung dann auf 11 Tore ausbauen. Den Kenzingern gelang es nicht mehr diesen Vorsprung zu verringern, allerdings konnten wir den Vorsprung auch nicht weiter ausbauen. Dies lag zum einen daran, dass wir ungewohnte Mannschaftsaufstellungen ausprobierten um für kommende Spiele neue Optionen zu testen, aber zum Teil war das auch den manchmal etwas seltsamen Entscheidungen des Schiedsrichters geschuldet. Wieder einmal zeigte sich die Stärke dieser Mannschaft, das gute Zusammenspiel und die Ausgeglichenheit auch in der Torschützenliste, so konnten sich bis zum Endstand von 30 : 19 fast alle Mädels in der Torschützenliste eintragen und das mit fast ausgeglichener Anzahl von Torwürfen.
Aslihan Yildiz (Tor), Paula Jakob (4), Esther Kupzick (4), Pia Zimmerlin, Theresa Steiert (4), Marina Riesterer (5/3), Anna-Maria Stiegeler (3), Marilyn Thoma (5), Lisa Scheppele, Julia Schindler, Bonina Mußmann (5)


B-Jungs

TV Bötzingen – TV Neustadt 32:19 (14:10)
In einer gut gefüllten Adam-Treiber Halle durften unsere Jungs am Sonntag wieder gegen TV Neustadt ran. Die Jungs waren heiß auf die Partie und wollten den zweiten Sieg gegen den zuletzt schwachen Gegner erringen. Doch der Gegner zeigte sich in einer anderen Verfassung als zuletzt beim Hinspiel und so verlief auch das Spiel zu Beginn der Partie. Wir kamen nicht richtig in Fahrt und mussten bis zur Mitte der ersten Halbzeit einer 2 Tore Führung der Gäste hinterher rennen.
Dann kam der Umbruch und wir standen gut in der Abwehr und griffen beherzt zu wenn einer der Gäste auf das Tor werfen wollte. Weil wir kaum noch Treffer der Gäste zugelassen haben und vorne unsere Chancen genutzt haben, konnten wir uns mit einer 4 Tor Führung in die Halbzeit verabschieden. In der Halbzeit gab es keine Ausruhphase, wir haben Laufwege und Spielzüge besprochen die uns die Führung weiter ausbauen sollten. Und so kam es auch! In der zweiten Halbzeit haben wir das kurz vorher gelernte gut umgesetzt und konnten die Führung weiter ausbauen.
Die Gäste warfen in der zweiten Hälfte nur noch 9 Tore und wir schweißten 18 Bälle im gegnerischen Tor ein. Somit kam was kommen musste, wir konnten uns nach einer guten Partie von den Zuschauern verabschieden und haben anschließend noch ein bisschen mir Spezi – Stiefeln gefeiert.
Renato, Julian (7), Luca (1), Joel (2), Jan (1), Thomas (6), Sven, Lukas (11/1), Jakob, Mirko (3) und Marvin (1)


A-Mädels

Niederlage gegen Waldkirch/Denzlingen !
Im Heimspiel in Bötzingen kamen am Sonntag die Mädel aus Waldkirch. Nach drei Siegen in den letzten Spielen rechneten wir uns auch gegen diesen starken Gegner eine Chance aus. Das Spiel begann auch positiv für unsere Mannschaft und bis zur Mitte der ersten Spielhälfte war das Spiel völlig ausgeglichen. Wir hatten uns vorgenommen nicht, wie in Todtnau passiert, unnötige Kontertore zu kassieren und dann einem Rückstand nachlaufen zu müssen. Nach 15 Minuten, beim Spielstand von 8:8, riss aber dann der Faden. Im Angriff verließ uns das Glück. Viele, viele Chancen wurden vergeben und die Abwehr war ungeordnet, sodass es zur Halbzeit plötzlich 8:17 für Waldkirch stand. In der Halbzeitpause war der Frust entsprechend groß, aber eine intensive Halbzeitansprache und der Versuch sich wieder an das zu erinnern, was man eigentlich spielen kann und will, brachte die Mannschaft in der 2.Spielhälfte dann wieder voller Elan aufs Spielfeld.
Plötzlich waren alle viel agiler und kämpferischer und auch in der Abwehr wieder sicherer. Die Waldkircher wurden auch etwas nervös und mit einer Energieleistung konnten wir dann immerhin noch die „2.Halbzeit“ gewinnen. Die Niederlage war nicht mehr zu verhindern, aber wenigstens konnte man mit dem Gefühl nach Hause gehen nicht aufgegeben zu haben. Ein besonderer Dank gilt unserem Publikum, dass auch alles gegeben hat und die Mädels durch die 2.Halbzeit getragen hat.
Unsere nächsten Gegnerinnen sind am kommenden Samstag, den 26.11.11 in der March um 16.15 Uhr die Mädels aus Köndringen/Teningen. Hier hoffen wir auf eine konstantere Leistung und ein erfolgreicheres Spiel.
Jelena Miclulic, Anna Lena Auer 2, Melanie Oßwald 1, Claire Schätzle , Anna von der Ruhr 5, Nadja Hufenus 2, Jasmin Bauernfeind, Nadine Fuchs 3, Julia Dieterle, Alena Dieterle, Katharina Birner 1, Svenja Kopp 4.


Auswärtsspiele am Samstag 26 November
13.15 Uhr TSV March – TV Bötzingen B-Jungs (March)
14.45 Uhr TV Bötzingen – Köndringen/Teningen C-Mädels (March)
16.15 Uhr TV Bötzingen – Köndringen/Teningen A-Mädels (March)
18.00 Uhr TSV March – TV Bötzingen Herren 1 (March)

Heimspieltag am Sonntag 27 November
14.50 Uhr TV Bötzingen – TB Kenzingen D-Mädels
16.00 Uhr TV Bötzingen – TV Neustadt C-Jungs
17.30 Uhr TV Bötzingen – TuS Ringsheim Herren 1
Auswärtsspiele am Sonntag 20 November
16.30 Uhr Köndringen/Teningen - TV Bötzingen D-Mädels (Teningen)
16.40 Uhr HBL Heitersheim – TV Bötzingen C-Jungs (Heitersheim)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende15.11.2011 - 19:23
Autor: Matze
Erfolgreicher Handballtag für die Bötzinger Handballer, der Siegesserie der Jugendmannschaften musste sich nur die erste Herrenmannschaft beugen

D-Mädels

SG Bötzingen/March – TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 10:7 (5:4)
Das erste Spiel am vergangenen Sonntagvormittag beschritten die D-Mädchen gegen die Spielerinnen aus Freiburg-Zähringen. Durch eine noch verschlafene Abwehr der Gastgeberinnen gelang es den Gästen mit 0:1 in Führung zu gehen. Dies rüttelte die Mädchen aus Bötzingen/March wach, denn sie zogen mit 4:1 davon. Da die Gäste mit einer sehr defensiven Abwehr spielten und dies auch nicht geahndet wurde, konnten die Mädchen aus Freiburg-Zähringen aufholen, während die Gastgeberinnen kämpferisch versuchten die verdiente Führung zu verteidigen. Die Mannschaften trennten sich mit 5:4 in die Halbzeitpause. Nachdem die Gäste zu Spielbeginn der zweiten Halbzeit aufgefordert wurden in der Abwehr offensiver zu stehen, war es für diese kaum noch möglich, gegen die sehr stark spielenden Gastgeberinnen mitzuhalten. Die Mädchen aus Bötzingen/March bestraften jeden Fehler mit einem Tor und zogen mit 10:5 in eine sichere Führung. Es war bereits klar, dass die ersten zwei Punkte an diesem Spieltag in der Adam-Treiber-Halle blieben. Den Gästen gelang es noch zwei Tore in Folge zu schießen, was zu einem Endstand von 10:7 führte.
Viviane Thoma (1), Esther Kohlhausser (1), Umran Yildiz (3), Nicole Torn, Elena Gumbert (5), Emma Jakob, Paula Lüder, Faye Kirkus

D-Jungs

TV Bötzingen – TG Altdorf 27:9 (13:3)
Einen klaren und deutlichen Sieg für die männliche D-Jugend sahen die Zuschauer am vergangenen Sonntag in der Adam-Treiber-Halle. Von der ersten Minute an war die Abwehr sehr gut aufgestellt. Folglich war es für die angreifende Mannschaft aus Altdorf schwer in die richtige Wurfdistanz zu gelangen, was immer wieder zu Fehlwürfen auf das eigene Tor führte. Im Angriff spielte die Mannschaft ebenfalls sehr gut zusammen, sodass es mit einer 13:3 Führung in die Halbzeit ging. In der zweiten Hälfte knüpfte die Mannschaft da an, wo sie in der ersten aufgehört hatte. So war es dem sichtlich entspannten Trainerduo auf der Bank möglich einige Experimente auf verschieden Positionen durchzuführen. Das „Sahnehäubchen“ setzte Christoph dem Spiel in den letzten 10 Sekunden auf, als dieser aus guten 18 Meter Entfernung seine Keule auspackte und den Ball sauber ins rechte obere Eck zum Endstand von 27:9 hämmerte!
Niklas Schneider, Jeremy Götz, Nils Wais, Eric Jünke 2, Christoph Haßelkus 3, Rik Zimmerlin, Simon Grabowski 1, Daniel Bodynek 3, Yannik Appel 7, Kai Susewind 3, Sören Kopp 8

C-Mädels

Mit einem 24 : 18 Sieg setzten die C-Mädels sich gegen die Mädels aus Herbolzheim durch. Mit durch Verletzungen und durch schulische Veranstaltungen geschwächtem Kader, mussten unsere Mädels mit nur einer Auswechselspielerin gegen die Herbolzheimerinnen antreten. Mit hohem Tempo konnten sich unsere Mädels jedoch gleich zu Beginn mit 4 : 0 absetzen, dann kam Mitte der ersten Halbzeit jedoch eine Phase in der uns nichts mehr gelang und die Aufmerksamkeit nachließ. In dieser Phase gelang es den Mädels aus Herbolzheim bis auf 4 : 3 heranzukommen und Aslihan verhinderte im Tor mit einigen tollen Paraden schlimmeres. Nach einer Auszeit mit der entsprechenden Ansprache und etwas Zeit zum Verschnaufen gelang es den Mädels schnell wieder den Vorsprung bis zum Halbzeitstand von 10 : 6 wieder auszubauen. In der 2. Halbzeit ließen unsere Mädels dann nichts mehr anbrennen und konnten den Vorsprung auf 6 Tore zum Endstand von 24:18 ausbauen. So konnten wir in dem von uns erwarteten schweren Spiel gegen die bis dahin Verlustpunktfreien Herbolzheimer Mädchen als Sieger vom Platz gehen.
Aslihan Yildiz (Tor), Esther Kupzick (5), Pia Zimmerlin (2), Theresa Steiert (2), Marina Riesterer (7/1), Marilyn Thoma ( 8 ), Lisa Scheppele, Julia Schindler

C-Jungs

TV Bötzingen – TG Altdorf 32:14 (16:5)
Wie ausgewechselt gegenüber dem Emmendingen-Spiel präsentierte sich die C-Jugend am vergangenen Sonntag gegen Altdorf. Die Abwehr stand deutlich kompakter, im Angriff wurde viel gerannt und so mancher Tempogegenstoß des Gegners wurde von uns abgelaufen.
Im Tor hatte Fabio einen Sahnetag erwischt. Dieses wurde von ihm sprichwörtlich vernagelt.
Recht schnell wurde eine schöne Führung herausgespielt wobei Tom ein ums andere Mal mit tollen „Wacklern“ die Altdorfer wie Fahnenstangen beim Slalom aussehen ließ. Auch Daniel Gumbert war ein ständiger Unruheherd im Angriff und in der Abwehr griff er sehr beherzt zu. Kai mit seiner hohen Laufgeschwindigkeit riss die Mitspieler einfach mit. Altdorf wurde vor dem Spiel deutlicher stärker eingestuft und körperlich waren sie unseren Jungs überlegen. Dadurch, dass wir jedoch den Ball schnell laufen ließen und immer wieder die Positionen gewechselt wurden, hatte der Gegner kaum eine Chance sich auf uns einzustellen. Das Tempo wurde hoch gehalten und immer wieder frische Kräfte der Bötzinger Bank machten das Leben der TG Altdorf richtig schwer. So kamen wir in die wunderbare Lage, dass wirklich alle doch recht lange zum Einsatz kamen. Nach Verletzung genesen war endlich wieder Lukas Klosa zur Stelle und erzielte drei schöne Tore. Zu seinem ersten Einsatz bei den Großen kam Sören Kopp, der zwar kein Tor erzielte, aber seine Mitspieler wie gewohnt gekonnt in Szene setzte und des Öfteren unfair gebremst wurde.
Fabio Remensperger, Tom Waibel (12/2), Simon Brodbeck (1), Jan Susewind (1), Daniel Gumbert (3), Kai Schwandt (9/1), Julius Himmen, Lukas Klosa (3), Simon Lay, Raik Bullerjahn (1/1), Jonas Höfflin, Axel Treffeisen (2),Sören Kopp und Benedikt Eiche

B-Jungs

TV Neustadt – TV Bötzingen 20:30 (9:13)
Der erste Sieg nach langer Durststrecke ist da!
Am Sonntag fuhren wir nach Neustadt in den Schwarzwald. Ein paar Spieler mussten krankheitsbedingt die Partie absagen. Mit 9 Spielern ward er Kader aber doch ganz gut bestückt und wir konnten in den ersten 10 Min. eine 6:2 Führung herausspielen. Ganz besonders durch Lukas der ein ums andere mal die Lücke in der Abwehr fand und die Murmel am gegnerischen Torwart vorbei im Netz platzieren konnte. Nach einem kleinen Einbruch in der 1. Halbzeit konnte sich der Gastgeber bis zum 8:8 Ausgleich heran werfen. Unsere Jungs bewiesen dann aber Herz und konnten sich mit 13:9 in die Pause verabschieden. Nach der Pause ging es dann wieder weiter wie in der ersten Halbzeit. Wieder und wieder fand man in der gegnerischen Abwehr Lücken und konnte diese Ausnutzen oder auch nicht! Inzwischen bei einem Spielstand von 21:14 war fast klar wir konnten uns nur noch selbst schlagen. Und so kam es auch fast, wir spielten zu hektisch, suchten viel zu früh den Abschluss, nahmen uns viel zu viele unvorbereitete Würfe und haben mehr neben das Tor geworfen wie in das Tor! Somit wurde aus unserer 7 Tor Führung nur noch eine 4 Tore Führung kurz vor Ende der Partie und es wurde hektischer die Gastgeber wollten den Sieg und wurden wie wir ebenfalls zu hektisch uns suchten zu schnell den Abschluss. Unsere Jungs haben das Spiel dann wieder in den Griff bekommen und konnten durch ein gutes Angriffsspiel die Partie wieder übernehmen und davon ziehen. In der Abwehr haben wir nur noch ein Tor zugelassen und vorne haben wir die wichtigen Tore gemacht. Somit konnte sich unsere Mannschaft mit einem 30:20 Erfolg von den mitgereisten Eltern verabschieden. Die Jungs waren sichtlich Glücklich nach einer zu langen Durststrecke wieder einmal zu gewinnen!!! Jungs: Wir sind alle sehr stolz auf euch und es zeigt sich das, dass Training der letzten Wochen und Monate sich gelohnt hat und dass man für harte Arbeit belohnt wird!
Renato, Julian ( 8 ), Luca (3/2), Jan (1), Thomas (3), Sven, Lukas (11/1), Jakob und Mirco (4)


A-Mädels

A-Mädel: Souveräner Sieg gegen Altdorf !
Im zweiten Heimspiel in Bötzingen kamen am Sonntag die Mädel aus Altdorf zu uns.
Mit dem tollen Spiel gegen Todtnau vom letzten Wochenende im Rücken gingen unsere Mädel selbstbewusst in dieses Spiel. Zwar waren die Altdorfer Mädels durchweg sehr groß gewachsen, aber diesen Größenvorteil konnten sie in keiner Weise in die Wagschale werfen. Lediglich in der Anfangsphase des Spieles gab es noch eine gewisse Ausgeglichenheit, aber bereits nach gut 10 Minuten war klar, dass dieser Gegner zu schlagen sein würde. Die Abwehr stand ausgezeichnet und es konnte munter durch gewechselt werden. Zur Halbzeit stand es dann auch folgerichtig 14:6 gegen harmlose Altdorferinnen. In der 2.Hälfte lief das Spiel so weiter. Ungefährlich im Angriff erzielten die Gegnerinnen nur noch 4 Tore. Unsere Mannschaft konnte schließlich das Spiel mit 27:10 für sich entscheiden. Einzig zu bemängeln war, dass die Torausbeute nicht höher ausfiel. Die defensive Deckung der Gegnerinnen war nicht so leicht zu knacken und unserem Angriffsspiel fehlte ein wenig die Dynamik. Ansatzweise sah man in Halbzeit 2 schnelle Konter und Doppelpaßspiel, sowie eine souveräne Siebenmeterschützin (Melli), die Ihre Würfe sicher verwandelte. Im Tor hielt Jelena wie immer den ein oder anderen unhaltbaren Ball und war unser gewohnt sicherer Rückhalt. Unsere nächsten Gegnerinnen sind am kommenden Sonntag, den 20.11.11 wieder in Bötzingen um 17.00 Uhr die Mädels aus Waldkirch/Denzlingen. Hier werden wir auf einen starken Gegner treffen, der uns ganz fordern wird. Wir hoffen dabei wieder auf die gleiche tolle Unterstützung der Zuschauer wie im Spiel gegen Altdorf und ein schönes, erfolgreiches Spiel.
Jelena Mikulic, Anna Lena Auer 3, Melanie Oßwald 5, Claire Schätzle , Anna von der Ruhr 4, Nadja Hufenus 4, Jasmin Bauernfeind, Nadine Fuchs 5, Julia Dieterle, Alena Dieterle 4, Katharina Birner, Svenja Kopp 2.

Herren 1

TV Bötzingen – TG Altdorf 31:32 (15:16)
Zu einem echten Spitzenspiel avancierte die Partie des Tabellenführers aus Altdorf gegen den schärfsten Kontrahenten den Tabellenzweiten aus Bötzingen. Vor einem sagenhaften vollbesetztem Publikum, das die Bötzinger lautstark unterstützten sowie einem souverän leitenden Referee war es für alle Beteiligen ein Mitreisendes Spiel. Die Kaiserstühler stellten sich gut auf den Gegner ein, ein besonders Augenmerck galt dem EX-Bundesligahandballer Michael Frick, Ihm seine Wege und Spielkultur einzuengen was auch gut umgesetzte wurde. Mit schnellem Tempohandball wollte man die Altdorf zermürben, dies gelang auch sehr gut den ein ums andere mal tauchte ein Bötzinger alleine vor dem Gegnerischen Torhüter auf, doch dieser hatte an diesem Abend einen exzellenten Auftritt, reihenweise scheiterten die Bötzinger an Ihm oder am Gebälk. Aber die Moral der Truppe konnte auch er nicht brechen den mit unbändiger Willenskraft kam man immer wieder ran an den Klassenprimus doch letztendlich reichte es leider nicht mehr zum Sieg den mit 31:32 ging die Partie hauchdünn verloren. Jetzt hat sich die Altdorfer Mannschaft schon etwas abgesetzt um die vergabe der Meisterschaft, doch in einem sind die Bötzinger, Altdorfer und die Zuschauer sich einig, die Kaiserstühler sind Meister im auslassen bester Chancen, denn wenn nur 20% der freien Würfe im Netz gezappelt hätten wäre man als Sieger vom Platz gegangen. Ein besonderer Dank gilt den Zuschauern die uns toll unterstützt haben, und diesen möchte die Handballmannschaft im nächsten Heimspiel gegen die nun auf Rang zwei weilenden Ringsheimer einen Heimsieg präsentieren.
Dieter Götz, Richi Schillinger, Marco Bilger 9/3, Alex Kind, Sebi Kienzle 5, Matse Konstanzer, Michel Vogel 5, Steffen Konstanzer, Max Holland 2, Frank Bühler 2, Andre Schönberger 5, Stefan Reinfurth, Oli Niesler, Klaus Kopp 1.

Heimspieltag am Sonntag 20 November
14.20 Uhr TV Bötzingen – TB Kenzingen C-Mädels
15.40 Uhr TV Bötzingen – TV Neustadt B-Jungs
17.00 Uhr TV Bötzingen – Waldkirch/Denzlingen A-Mädels
Auswärtsspiele am Sonntag 20 November
16.30 Uhr Köndringen/Teningen - TV Bötzingen D-Mädels (Teningen)
16.40 Uhr HBL Heitersheim – TV Bötzingen C-Jungs (Heitersheim)
0 KommentareNews editieren News löschen
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 


www.tvboetzingen.de
(C) 2005 by Top-Side.de