News schreiben

Spiele des TVB am Wochenende16.11.2010 - 22:06
Autor: TVB
D-Jugend

TV Bötzingen – TV Herbolzheim 27:17 (10:9)

Im ersten Heimspiel der Saison trat Herbolzheim in der ersten Halbzeit so stark auf wie man es erwartet hatte. Und in der zweiten Hälfte ließ man den Gegner beim 10:10 noch am Sieg schnuppern. Jedoch zündeten die Bötzinger den Turbo (dachten die an Vettel, der gleichzeitig zum Weltmeistertitel fuhr? Das Tempo zumindest passte). Über 16:10 und 21:11 wurde der Gegner komplett zerlegt. Die Armen mussten sich vorgekommen sein, als würde sie eine Dampfwalze überrollen! 17 Tore in nur 20 Minuten!! So langsam hat man das Konzept der Trainer umgesetzt: in der Abwehr so defensiv stehen wie erlaubt, den Gegner kommen lassen, für den Torwart kämpfen, damit der so wenig wie nur möglich im Tor zu arbeiten hat. Doch das was durchkommt, muss auch erst mal gehalten werden! Im Angriff: ohne prellen, so schnell wie möglich nach vorne! Und nicht nur mit einem Mann! Nein alle, damit der Gegner sich nicht auf einen alleine einstellen kann. Oder wenn nötig, das Tempo verzögern. Aber dies war gestern überflüssig. Und trotzdem waren gestern noch ein paar Tore mehr möglich. An vielen Sachen sieht man, wie motiviert die Kids derzeit sind. Gehen doch Tom, Sören und Clemens noch freiwillig ins Auswahl-Training und Fabio und Niklas
absolvierten am Samstag noch ein zweistündiges Torwart-Training. Christoph und Julius kommen immer von auswärts. Und im Spiel werden viele verloren geglaubte Bälle zurückgekämpft, gell Daniel!? Sowie in den Ferien dreieinhalb Stunden trainieren. Wer tut sich so etwas freiwillig an? Die Bötzinger D-Jugend! Danke Jungs /und Mädel), das macht uns auch Spaß. Am kommenden Spieltag treten wir in Oberhausen an. Die holten in Emmendingen ein Unentschieden. Das wird ein heißer Tanz!
Spaß gemacht haben uns: Niklas Schneider, Fabio Remensperger, Daniel Gumbert (5), Jan und Kai (1) Susewind, Vanessa Surber, Simon Lay, Benedikt Eiche, Clemens Averdung (4), Julius Himmen, Lukas Klosa, Tom Waibel (10/3), Simon Brodbeck (1) und Sören Kopp (den Rest, nämlich 6 Tore)

B-Jungs

Am vergangenen Sonntag hatten wir die Mannschaft aus Heitersheim zu Gast. Es handelte sich zum Großteil um Spieler der C-Jugend, die bereits am selben Tag in der Südbadenliga gespielt hatten. Nach der sehr schwachen (Abwehr-)Leistung und einer 26:36-Niederlage gegen die HSG Freiburg 2 (trotz eines überragenden Julian mit 12 Toren, aber ohne Hamesi), die nur mit fünf Spieler angetreten war, wollten unsere Jungs zeigen, dass sie es besser können. Aufgrund einer zupackenden Abwehr und eines beweglichen Angriffs gelang den Gästen über ein 3:10 eine 11:19-Halbzeitführung. Unsere Mannschaft, allen voran ein sehr gut aufgelegter Hamesi, gab ihr Bestes und kämpfte um jeden Ball. Nach einem zwischenzeitlichen 17:23, dass viel Kraft gekostet hat, zogen die Heitersheimer jedoch auf 19:30 davon. In der Schlussphase kam es zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem die Gäste mit 25:36 die Oberhand behielten. Einstellung und Engagement stimmten wieder. Auch die beiden Torhüter machten ihre Sache recht ordentlich. Darauf können wir aufbauen. In den nächsten Wochen und Monaten stehen gegen die fünf gegnerischen Mannschaften jeweils noch zwei Rückspiele an. Das Lehrjahr geht weiter. Kopf hoch Jungs und dranbleiben, auch wenn's manchmal schwer fällt! Es spielten: Julian (2 Tore), Luca B., Hamisi (17), Renato, Jakob (Tor/0), Joel, Jan (1), Luca O., Sven, Lukas (4) und Marvin (1/Tor).


B-Mädels

B-Mädel: Hauptsache gewonnen!

Gegen die Mädels aus Freiburg St. Georgen gab es einen 18:16 Sieg. Dies ist auch fast das Beste, was zu diesem Spiel zu sagen ist. Die Mannschaft fand über die gesamte Spielzeit gegen einen sehr schwachen Gegner keine Einstellung und keine Mittel. Wir haben uns den Gegnerinnen in jeder Beziehung angepasst und fanden nie unser Spiel. Die Abwehr zu löchrig, der Angriff ohne Ideen, die AngreiferInnen zu dicht an der Abwehr mit wenig Elan. Das ist das Fazit dieses Spiels. Ausnahme war Jelena im Tor, die uns mit Ihren Paraden die Punkte gesichert hat. Lasst uns dieses Spiel schnell abhaken. Zum Glück wissen wir, dass die Mannschaft viel, viel besser spielen kann. Deshalb stehen wir nämlich momentan auf dem 2. Tabellenplatz. Am kommenden Donnerstag um 18.45 Uhr in Bötzingen können wir im Spitzenspiel gegen Kenzingen zeigen, was in uns steckt. Ein Sieg ist möglich, wenn wir wieder zu alter Spielstärke finden.
Jelena Miculic, Alena Dieterle 2, Claire Schätzle 1, Anna von der Ruhr 3, Katharina Birner, Jule Hünninger 1 , Lea Kupzick 6, Svenja Kopp 5,


Herren

Eine kompakte Abwehr war am vergangenen Sonntag der Garant für den zweiten Heimsieg. Die Eintracht aus Freiburg war zu Gast in der Bötzinger Adam Treiber Halle, und endlich packte unsere Abwehrreihe mal so richtig zu, so dass die Gäste im Spielaufbau sehr blass blieben, und wenn doch einmal auf Tor geworfen wurde konnten sich unsere Torhüter Richard und Dieter mit tollen Paraden auszeichnen. Auch im Spielaufbau konnte man Akzente setzen durch geschicktes freilaufen und einige schön herausgespielte Spielzüge, einziger Wehmutstropfen waren jeweils in jeder Halbzeit ca. 10 Minuten in der unsere Mannschaft neben sich stand und mit ungenauen Pässen und Fangfehlern die Gäste damit wieder aufbauten. Mit einem klaren 27:14 Erfolg ging die Partie zu Ende womit die Gäste aus Freiburg auch noch gut bedient waren.
D.Götz, R.Schillinger, H.Grün, S.Kienzle 4, D.Hengst, M.Holland, M.Konstanzer 3, M.Gramelspacher 6/1, S.Konstanzer 2, M.Vogel 8/1, S.Glockner 1, F.Bühler, K.Kopp 3.

Auswärtsspiele am Samstag 20.11
14.40 Uhr Waldkirch/Denzlingen – TV Bötzingen Herren (Waldkirch)
15.00 Uhr Rielasingen/Gottmadingen – TV Bötzingen C-Mädels (Gottmadingen)
Auswärtsspiel am Sonntag 21.11
15.10 Uhr Oberhausen - TV Bötzingen D-Jugend (Oberhausen)

www.tvboetzingen.de
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende09.11.2010 - 18:42
Autor: TVB
D-Jugend

HC Emmendingen : TV Bötzingen 15:14 (9:6)
Ja!!! Es war das mit Spannung erwartete Spiel!! Und es war leider so, dass die Mannschaft, die einen Fehler mehr gemacht hat als der Gegner, verloren hat. Beide Mannschaften waren Tage vorher schon aufgeregt und es gab keine andere Mannschaft über die gesprochen wurde. Doch man hat mit Herbolzheim und Oberhausen mit Sicherheit noch ein paar
richtige Brocken zu bewältigen! Im Auswärtsspiel in Emmendingen ging es hin und her und man lag zur Pause doch mit 9:6 zurück. Dies lag an einigen Fehlpässen und vergebenen Torchancen. Und auch Fabio im Tor war mit eigentlich nur neun kassierten Toren doch nicht so stark wie gewohnt. Dies änderte sich jedoch in der zweiten Halbzeit. In die starteten die
Bötzinger sehr druckvoll und glichen zum 9:9 aus. Aber ab da lief man immer einem
maximal Zwei-Tore-Rückstand nach. Unglücklicherweise waren die letzen drei Tore des Gegners so was von überflüssig! Das lässt sich auf die schwindende Kraft und somit Konzentration der Bötzinger zurückführen. Und damit sind wir beim Fehler den der Trainer machte: Trotz voller Auswechselbank mit sechs Mann und einer Frau, wurden doch nur zwei Mann eingewechselt und die Anderen mussten durchspielen. Der Eine oder Andere hätte doch zumindest eine kurze Pause benötigt. Das Problem war, dass man die beiden besten Spieler des Gegners nicht in den Griff bekam, die beide je sechs Tore warfen. Unterm Strich war es ein recht faires Spiel, in dem es pro Mannschaft je zwei gelbe Karten gab, die Schiedsrichterin jedoch, und das auf beiden Seiten, doch einige Fouls nicht gepfiffen hat. Aber es war spannend und nicht nur die Spieler hatten nach dem Abpfiff „ein nasses Hemdam Körper“! Frisch mit in die Mannschaft aufgenommen ist Sebastian Kienzle, der zum ersten Mal als Co-Trainer mitwirkte, aber schon zwei Mal im Training unterstützend mitwirkte. Danke !! Aber ich hoffe doch, das die Euphorie der ersten Spiele trotzdem anhält und am kommenden Wochenende den Herbolzheimern eine denkwürdige Heimfahrt verpasst wird !!!!!
Fabio Remensperger, Niklas Schneider, Simon Brodbeck, Tom Waibel (4/2), Jan Susewind,
Daniel Gumbert, Lukas Klosa, Benedikt Eiche, Vanessa Surber, Christoph Haßelkus (1),
Julius Himmen (3/1), Clemens Avedung (4), Sören Kopp (2), Kai Susewind


C-Mädels

Deutliche Niederlage gegen schweren Gegner für die C-weiblich. In einem erwartet schweren Spiel gegen den äußerst starken Tabellenersten aus Steißlingen musste die C-weiblich am Samstag eine deutliche Niederlage einstecken. Von Beginn an fanden unsere Mädchen nicht ins Spiel, unsere sonst so starke Abwehr ließ zu wünschen übrig und im Angriff fanden die Mädchen gegen die sehr offensiv stehende Abwehr der Steißlinger überhaupt kein Mittel. Wenn uns doch einmal ein Torwurf gelang wurde der von der starken Torhüterin des Gegners vereitelt. Die Spielerinnen waren dadurch so frustriert, dass sie früh das Spiel verloren gaben, so dass wir mit einem Spielstand von 2:16 in die Pause gingen. Wir versuchten die Spielerinnen in der Pause neu zu motivieren, was uns zum Teil gelang, zumindest konnten sie die zweite Hälfte etwas besser gestalten, so dass wir die „nur“ mit 6:18 verloren, was zum Endstand von 8:34 führte. In diesem Spiel war uns der Gegner klar überlegen und an einen Sieg war zu keinem Zeitpunkt zu denken, trotzdem hätten wir Trainer uns ein bisschen mehr Gegenwehr gewünscht um die Niederlage nicht ganz so deutlich ausfallen zu lassen. Nach diesem Spiel war nur wichtig, schnell abhaken und an das nächste mit Sicherheit auch nicht leichte Spiel am nächsten Tag gegen Radolfzell denken.
Aslihan Yildiz (Tor), Katharina Laubach (Tor), Anna Brenn, Anna-Maria Stiegeler (1), Bonina Mußmann, Esther Kupzick, Julia Schindler, Lisa Scheppele, Marilyn Thoma, Marina Riesterer (5/2), Nadine Fuchs, Sophie Kaiser, Theresa Steiert, Vivienne Quennet (2)

Nach der deutlichen Niederlage vom Vortag gegen Steißlingen galt es zunächst dieses Ergebnis schnell abzuhaken und sich gegen Radolfzell neu zu motivieren, was auch recht gut gelang, unsere Mädels traten gleich ganz anders auf und zeigten in Abwehr und Angriff wieder ihre Stärken. So konnte das Spiel gegen einen gleichwertigen Gegner bis zur Mitte der ersten Halbzeit offen gestaltet werden. Dann kam mal wieder ein Bruch ins Spiel, in der Abwehr wurden viele Fehler gemacht und im Angriff gelang nichts mehr. So konnten die Radolfzeller bis zur Halbzeit einen 6-Tore-Vorsprung zum 7:13 herausspielen. Nach der Pause gelang es den Mädels wieder besser ins Spiel zu finden. Sie konnten wieder mit den Radolfzellern mithalten. Die zweite Halbzeit war wieder vollkommen ausgeglichen, allerdings gelang es uns nicht mehr den vor der Halbzeit kassierten 6-Tore-Rückstand aufzuholen und das Spiel wurde beim Spielstand von 18:24 abgepfiffen.
Aslihan Yildiz (Tor), Katharina Laubach (Tor), Anna Brenn, Anna-Maria Stiegeler (3), Bonina Mußmann, Esther Kupzick, Joelle Aue, Julia Schindler, Lisa Scheppele, Marilyn Thoma (2), Marina Riesterer (9/3), Sophie Kaiser, Theresa Steiert, Vivienne Quennet (4/1)

B-Mädels

Gegen die HSG II - Mädel gab es zwar den erwarteten Auswärtserfolg zu verbuchen, aber wie es oft so ist, nahmen unsere Mädel die Gegnerinnen auf die leichte Schulter. Die HSG hatte bisher noch kein Spiel gewonnen, keine gelernte Torhüterin auf dem Feld und diese Gewissheit tat unserer Mannschaft nicht gut. In der ersten Halbzeit konnte eine 3-4 Tore Führung erspielt werden, aber auch nur deshalb, weil Jelena im Tor überragend hielt. Im Angriff lief es nicht sehr rund. Das 14:9 zur Halbzeit war etwas schmeichelhaft. In der 2.Spielhälfte stand unsere Abwehr viel zu offen und nachlässig. Große Lücken taten sich auf und es wurde viel zu wenig ausgeholfen. Zwar kamen die HSG-Mädel nie näher als auf 3 Tore heran, aber es war viel zu spannend für unseren Geschmack. Am Ende siegten wir mit 30:26 Toren. Das beste an diesem Spiel war, dass wiederum viele verschiedene Torschützinnen zu verzeichnen sind und vergleichsweise viele Tore erzielt wurden. Am nächsten Sonntag um 12.40 Uhr in Bötzingen gegen die Mädchen von Freiburg St. Georgen müssen wir uns wieder steigern, um die Punkte zu Hause zu behalten.
Jelena Miculic, Alena Dieterle 6, Anna Lena Auer 3, Claire Schätzle , Anna von der Ruhr 4, Katharina Birner 2, Steffi Woinke, Jule Hünninger 1, Lea Kupzick 8, Svenja Kopp 6.

Auswärtsspiele am Samstag 13.11
14.50 Uhr HSG Freiburg – TV Bötzingen E-Jugend (Neuenburg)
15.45 Uhr Müllheim/Neuenburg – TV Bötzingen E-Jugend (Neuenburg)
Heimspiele am Sonntag 14.11
12.40 Uhr TV Bötzingen – Frbg. St. Georgen B-Mädels
14.00 Uhr TV Bötzingen – Herbolzheim D-Jugend
15.10 Uhr TV Bötzingen – Ehingen/Engen C-Mädels
16.30 Uhr TV Bötzingen – Heitersheim B-Jungs
18.00 Uhr TV Bötzingen – Eintracht Freiburg Herren
14.45 Uhr Bötzingen/March – Müllheim/Neuenburg C-Jungs (March)
6 KommentareNews editieren News löschen
 
„Lauf dich frei! Ich spiel dich an.“02.11.2010 - 18:08
Autor: TVB
Handballschnuppertag am Kaiserstuhl

Ein Aktionstag an der WAL-Schule in Bötzingen sowie an der Eugen Biser –Schule in Vogtsburg / Oberbergen in Kooperation zwischen dem Kultusministerium und der Handballverbände in Baden-Württemberg.

Bötzingen :
Unter Leitung des engagierten Sportlehrers der WAL-Schule, Klaus Meyerhoff, konnten die
Mädchen und Jungen der 2. Klasse einen Einblick in das Handballspiel bekommen.
Unter Mitwirkung der drei Jugendtrainer Katja Reinacher, Uwe Kunkel sowie Daniel Thoma des TV Bötzingen wurde den 53 Kindern die Möglichkeit gegeben, das AOK-Handball-Spielabzeichen abzulegen.
Mit sehr viel Engagement waren alle von Anfang an dabei. Die sechs unterschiedlichen
Aufgaben, u.a Zielwerfen, Körperbeherrschung und Geschicklichkeit wollten alle bewältigen.

Den Jugendtrainern machte es sehr viel Spaß zu sehen, wie sehr sich die Kinder anstrengten.
Letztendlich brauchte man die angedachten vier Stunden für den Parcours nicht, so dass man noch Zeit hatte ein kleines Handball-Turnier auszutragen. Die inzwischen zahlreich erschienenen Eltern (Danke an alle!), hatten hoffentlich alle ihre Freude am Spiel.

Zwischendurch hatte Herr Meyerhoff für alle eine kleine Stärkung in Form von Laugengebäck, Bananen und Getränken organisiert.
Die Resonanz durch die Sportlehrer und die Leitung der Grundschule fiel positiv auf.
Am Ende gab es noch eine Siegerehrung für alle Mitwirkenden in Form einer Urkunde.


Oberbergen:
Als Ansprechpartner der Schule fungierte Frau Pfaff, auch ehemalige aktive Handballerin !
Von der Handballabteilung Bötzingen wurden die vier Jugendtrainer Heike und Klaus Kopp,
Frank Bühler sowie Jochen Schwarz entsandt !
Die 28 begeisterten Mädchen und Buben meisterten bravourös die Geschicklichkeitsübungen,
so dass am Ende des Vormittages strahlende Kindergesichter die Urkunden entgegen nehmen
durften.
Auch hier waren sich die Verantwortlichen einig, eine gelungene und hoffentlich zukunftsweisende Aktion durchgeführt zu haben !



+++ Bilder vom Handballschnuppertag +++

0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende02.11.2010 - 17:46
Autor: TVB
E-Jugend

Schon fast zum gewohnten Spielaltag der E-Jugend passte wieder einmal die herausragende Mannschaftsleistung. In der Abwehr wurde um jeden Ball gefightet und im Angriff wurde immer wieder der besser postierte Mitspieler angespielt, daraus resultierten die beiden auch in dieser Höhe verdienten Siege. Nach anfänglichen kleinen Schwierigkeiten bekam man in der ersten Begegnung die HSG Freiburg in den Griff und gewann mit 19:10. Im zweiten Spiel ließ man den Gundelfingern nicht den Hauch einer Chance und landete wieder einen Kantersieg zum 20:4. So kann es weiter gehen.
Gegen Freiburg: Vivi Thoma, Kai Susewind 5, Jeremy Götz 3, Yannick Appel 5, Elena Gumbert 1, Emma Jakob, Selina Lay, Eric Jünke 2, Sophia Schulz, Paula Lüder, Sofia Lösch, Umran Yildiz, Nicole Torn, Daniel Bodynek 3.
Gegen Gundelfingen: Vivi Thoma, Kai Susewind 4, Jeremy Götz 4, Yannick Appel 5, Elena Gumbert, Emma Jakob, Selina Lay, Eric Jünke 5, Sophia Schulz, Paula Lüder, Sofia Lösch, Umran Yidiz, Nicole Torn, Daniel Bodynek 2.

D-Jugend

SG Waldkirch/Denzlingen – TV Bötzingen 11:30 (2:11)
Mit gemischten Gefühlen ging es nach Waldkirch. Hatte man doch letztes Jahr eine
deutliche Klatsche in Waldkirch kassiert und nur mit Mühe im besten Saisonspiel das Rückspiel gewonnen. Ganz anders dieses Jahr. Die Zuschauer bekamen die „Tom-Waibel/Fabio-Remensperger-Show“ geboten! Tom war mit zehn Toren und unzähligen Anspielen die zu Toren führten, DER Mann auf dem Feld! Oder war es Fabio, der in der ersten Halbzeit nur zwei Tore zuließ und den Gegenspielern zeigte, dass man auch Torwürfe nicht nur abwehren, sondern einfach fangen kann?! So konnten einige Tempogegenstöße gefahren werden, die wunderschön von den „Flitzern“ Sören, Clemens, Daniel verwertet wurden. In der zweiten Hälfte ärgerte im Tor Niklas den Gegner und Fabio spielte zentral in der Abwehr, half mit einer guten Leistung seinem jüngeren Torwartkollegen und erzielte dabei noch fünf Tore! Man darf aber alle anderen Mitspieler nicht vergessen, die wieder als Mannschaft auffielen. Julius und Christoph im Rückraum, Vanessa und Lukas die Spielpraxis sammeln konnten und ihre Torchancen hatten. Es gab nichts zu meckern, die Trainingsleistung stimmt derzeit und das kann auch in die Spiele übertragen werden.
Mal sehen was uns am kommenden Sonntag in Emmendingen erwartet.
Hier hat man vom letzten Jahr noch eine Ein-Tor-Unterschied-Niederlage zu verdauen.
Vielleicht macht ja Vanessa ihr erstes Saisontor und man gewinnt mit einem Tor?!
Vanessa Surber, Niklas Schneider, Jan u. Kai Susewind, Lukas Klosa, Christoph Haßelkus (2), Daniel Gumbert (2), Julius Himmen (1), Sören Kopp (4), Clemens Avedung (6), Fabio Remensperger (5) und Tom Waibel (10)

C-Mädels

Am vorletzten Sonntag musste die C-weiblich zum ersten Auswärtsspiel der Saison gegen Maulburg-Steinen antreten. Nach dem tollen, aber leider dann doch verlorenen Spiel vergangene Woche gegen die HSG Freiburg, waren unsere Erwartungen gegen die bis jetzt sieglose Mannschaft aus Maulburg-Steinen recht hoch gesteckt und wir rechneten fast mit einem Sieg. Allerdings wollten die Mädels aus Maulburg uns das nicht so einfach machen. Hinzu kam, dass wir defensiv bis Mitte der 1. Halbzeit einige Schwächen zeigten und im Angriff zu viele hundertprozentige Chancen vergaben. Ab Mitte der ersten Hälfte wurde dann unsere Abwehr und die Torwürfe sicherer und wir konnten den zwischenzeitlichen Rückstand von bis zu 3 Toren, auf 1 Tor zum Halbzeitergebnis von 6:7 verkürzen. Nach der Halbzeitpause konnten die Mädels das Spiel dann endgültig zu unseren Gunsten drehen. Mit einer fast perfekten Abwehrarbeit machten wir unsere Gegnerinnen wieder mal ratlos, auch die Trefferbilanz auf unserer Seite verbesserte sich deutlich, wodurch wir die 2 Halbzeit mit 7:4 zum Endstand von 13:11 für uns entscheiden konnten. Wir freuen uns unseren 2. Sieg in der Südbadenliga mit nach Hause gebracht zu haben.
Anna Brenn, Anna-Maria Stiegeler (1), Aslihan Yildiz (Tor), Bonina Mußmann, Esther Kupzick, Katharina Laubach (Tor), Lea Wais, Lisa Scheppele, Marilyn Thoma (1), Marina Riesterer (7), Nadine Fuchs (2), Paula Jakob (2), Sophie Kaiser, Theresa Steiert, Julia Schindler

B-Jungs

Am vorletzten Sonntag waren wir beim TV Freiburg-St. Georgen zu Gast. Obwohl wir uns einiges vorgenommen hatten, wurden wir in der 1. Halbzeit regelrecht überrannt und vorgeführt. Die Gastgeber nutzten unser zaghaftes Abwehrverhalten, die Schwächen im Angriffsspiel und die zahlreichen technischen Fehler konsequent aus und gingen verdient mit 23:6 in die Halbzeitpause. Nach einer "Krisensitzung" in der Kabine riss sich die junge Mannschaft im zweiten Durchgang zusammen. Die Abwehr ging konsequenter zur Sache, vorne wurde der Ball schneller gespielt und entschlossener auf die Lücken gegangen. Aufgrund dieser deutlichen Leistungssteigerung wurde die 2. Halbzeit nur mit 19:15 abgegeben. Das Spiel endete jedoch völlig verdient mit 42:21 für die Gastgeber. Den Kritikern sei gesagt, dass zu einem Spiel(ergebnis) immer zwei Mannschaften gehören. Die anderen Mannschaften haben in der Regel bereits ein Jahr in dieser Spielklasse hinter sich und sind uns nicht zuletzt vom Alter her sowohl körperlich als auch spielerisch überlegen. Darüber hinaus sollte man sich immer wieder vor Augen führen, dass wir nur ein Mal die Woche trainieren, während andernorts ab der D-Jugend mindestens zwei Trainingseinheiten stattfinden. Wir werden jedoch auch weiterhin "am Ball bleiben", um auch wieder einmal erfolgreich und zufrieden vom Platz zu gehen!
Julian 6 Tore, Manuel (Torwart), Luca B. 2, Renato, Jakob 1, Fabian 2, Joel 2, Luca O., Sven, Lukas 6, Marvin 2 und Thomas.

Herren

Unter der Rubrik sofort abhaken und nicht mehr darüber nachzudenken sollte man das letzte Spiel gegen einen wirklich nicht übermächtigen Gegner die HSG aus Freiburg. Eigentlich machte man genau das Gegenteil wie vorher besprochen, die Tempogegenstöße wurden zu ungenau Abgespielt, (meistens zum Gegner) im Angriff hatte fehlte die Geduld und in der Abwehr wurde nicht richtig zugepackt. Dadurch hatten die Gäste leichtes Spiel und gewannen auch in dieser Höhe verdient mit 16:32. Man sollte aber dieser jungen Mannschaft keine zu großen Vorwürfe machen Sie hatten eben einen Rabenschwarzen Tag erwischt.
D.Götz, R.Schillinger, A.Kind, S.Kienzle 1, H.Grün, M.Holland 2, M.Konstanzer, M.Gramelspacher 3/1, P.Maurer, S.Konstanzer 3, M.Vogel 6/3, S.Glockner 1, F.Bühler 1, J.Schwarz.

Auswärtsspiele am Sonntag 7.11
11.40 Uhr HSG Freiburg – TV Bötzingen B-Mädels (Gerhard Graf Halle)
11.40 Uhr HC Emmendingen – TV Bötzingen D-Jugend (Karl Faller Halle)
14.45 Uhr SV allensbach – TV Bötzingen C-Mädels (Allensbach)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende18.10.2010 - 22:43
Autor: TVB
E-Jugend

Beispiellose Siegesserie unserer Jüngsten.
Auch dieses Wochenende versüßte sich die E-Jugend mit zwei Kantersiegen. Zuerst ging es gegen die Emmendinger, in einem wahren Sturmlauf wurden diese förmlich überrannt und hatten unserer Mannschaft nichts entgegenzusetzen. 21:1 erstrahlte es beim Abpfiff unter großem Jubel auf der Anzeigetafel.
Voller Tatendrang mit dem Erfolg im Rücken vom ersten Spiel knüpften die Jungs und Mädels an die Leistungen an, und fegten auch die HSG Freiburg förmlich aus der Halle. Die Zuschauer allen voran natürlich die Eltern und Bekannten rieben sich die Augen mit welcher Spielfreude auch diese Spiel mit nochmals einem Kantersieg von 23:2 gewonnen werden konnte. Es ist eine wahre Freude diesen jungen Talenten zuzuschauen mit welchen eifer sie die im Training erworbenen Fähigkeiten auf dem Platz umsetzen, mit recht kann Trainerin Karin Kupzik stolz auf diese Mannschaftliche Geschlossenheit sein. Hervorzuheben ist dabei das sich fast alle Spieler und Spielerrinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.
Gegen Emmendingen: Nicola Cicio, Vivi Thoma, Kai Susewind 2, Jeremy Götz 3, Yannick Appel 2, Elena Gumbert 4, Emma Jakob 4, Selina Lay, Eric Jünke 1, Sophia Schulz, Paula Lüder, Sofia Lösch 2, Nils Wais 1, Daniel Bodynek 2.
Gegen Freiburg: Nicola Cicio, Vivi Thoma, Kai Susewind 7, Jeremy Götz 5, Yannick Appel 4, Elena Gumbert 1, Emma Jakob 1, Selina Lay, Eric Jünke 1, Sophia Schulz 1, Paula Lüder, Sofia Lösch 1, Nils Wais 1, Daniel Bodynek 2.

D-Jugend
TG Altdorf : TV Bötzingen 4:25 (2:13)
In einem sehr einseitigen Spiel zu Beginn der Saison, konnte die Mannschaft aus Bötzingen zeigen, was sie in letzter Zeit im Training gelernt hat.
Kaum wurde der Ball in der Abwehr abgefangen, ging man sofort zum Tempogegenstoß über. Direktes, schnelles Passspiel ohne prellen, ließ den Gegner alt(dorf) aussehen. Die neu hinzugekommenen Spieler konnten sehr gut integriert werden und sind eine willkommene Verstärkung. So haben wir doch mit Julius und Christoph zwei wurfstarke Jungs "geerbt". Die mitgereisten Eltern und Geschwister hatten mit Sicherheit ihren Spaß. Nicht vergessen darf man aber, dass Altdorf keinen Auswechselspieler hatte und auch noch ein paar Spieler aufliefen, die noch zu jung für die D-Jugend sind. Was allerdings sehr positiv auffiel, war die "Mannschaft". Jeder gönnte dem anderen das Tor und unsere einzige "Frau" im Team, Vanessa, spielte frei stehend lieber dem noch besser positionierten Mannschaftskollegen den Ball ab. Wenn nicht noch insgesamt neun Mal das Holz malträtiert worden wäre, hätte der Sieg noch deutlicher ausfallen können. Eine gute Leistung zeigte in der Abwehr Jan, der auch bei fast jedem Tempogegenstoß ein richtiger S(a)usewind war. Im Tor hat wie gewohnt Fabio den Kasten sauber gehalten und Tom war ein guter Spielmacher.
Fabio Remensperger, Vanessa Surber, Jan (1) und Kai (3) Susewind, Simon "der Balldieb" Brodbeck (1), Daniel Gumbert (4), Christoph Haselkuß (3), Lukas Klosa(1), Julius Himmen (5) und Tom Waibel (7)



B-Mädels
24:16, Im 4. Spiel der 3. Sieg. So kann es weiter gehen.
Im Auswärtsspiel gegen Köndringen/Teningen taten sich unsere Mädel zu Anfang etwas schwer. Die Gastgeberinnen mussten ohne AuswechselspielerInnen antreten und diese Gewissheit sorgt bei unserer Mannschaft stets für nachlässiges Spiel. Nach 10 Minuten war diese Phase dann überwunden und klar, dass auch in einem solchen Spiel volle Konzentration notwendig ist. Aus einem 4:2 Rückstand wurde bis zur Halbzeit eine 12 : 9 Führung. Diese Führung konnte in der 2.Hälfte nicht nur gehalten, sondern bis auf 7 Tore ausgebaut werden. Da insgesamt die spielerischen Qualitäten an diesem Samstag nicht so gut waren wie in den bisherigen Spielen, bedurfte es einer guten kämpferischen Leistung um dieses Spiel als sichere Siegerinnen zu beenden. Hervorzuheben ist, dass in dieser Saison die Verantwortung auf mehreren Schultern verteilt ist, sodass unser Spiel nicht mehr so leicht auszurechnen ist wie im Vorjahr. Mit dieser mannschaftlichen Geschlossenheit können wir noch einige Gegner schlagen gegen die wir bisher stets leer ausgingen. Im nächsten Heimspiel, am 31.10. gegen Kenzingen kommt wieder ein starker Gegner. Wir hoffen, dass wir uns mit unseren bisherigen Leistungen in eigener Halle auch hier etwas ausrechnen können.
Jelena Miculic, Alena Dieterle 1, Anna Lena Auer 2, Claire Schätzle 1, Anna von der Ruhr 4, Katharina Birner 3, Steffi Woinke, Jule Hünninger, Lea Kupzick 8, Svenja Kopp 5.


Herren
Wie schon die Woche zuvor war man eigentlich das bessere Team, und konnte sich einen 5 Tore Vorsprung gegen die Heitersheimer erspielen. Aber auch diesmal verlies unsere Jungs in der zweiten Halbzeit die eigene Courage, wie schon im letzten Spiel verschenkte man den Sieg durch auslassen bester Chancen und unerklärlichen Abspielfehlern. Schwamm drüber den in dieser Jungen Mannschaft steckt so viel Potential das diese Spiele ein guter Lerneffekt sind den nur aus bitteren Niederlagen kann man lernen. Diese 23:25 Niederlage drehen wir auf jeden Fall im Rückspiel in einen Sieg um.
D.Götz, R.Schillinger, A.Kind 1, S.Kienzle 1, H.Grün 1, M.Holland 1, M.Konstanzer, M.Gramelspacher 6/1, P.Maurer, S.Konstanzer 1, M.Vogel 10, S.Glockner 1, F.Bühler 1, J.Schwarz.

Auswärtsspiele am Sonntag 24.10
12.30 Uhr Maulburg/Steinen – TV Bötzingen C-Mädels (Steinen)
15.00 Uhr Neustadt – TV Bötzingen C-Jungs (Neustadt)
16.30 Uhr Freiburg St. Georgen – TV Bötzingen B-Jungs (Staudinger)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende11.10.2010 - 22:33
Autor: TVB
E-Jugend

Auch das Rückspiel gegen die Müllheimer konnte man deutlich mit 14:4 für sich entscheiden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, auch aufgrund der etwas rüden Spielweise der Gastgeber war man entschlossen das sich nicht länger gefallen zu lassen, jetzt wurde um die Bälle gefightet, Yannick und Jeremy fischten sich die Bälle ein ums andere mal aus den Gegenerreihen, und konnten dann mit schönen Abspielen zu ihren Mitspielern diese immer wieder gekonnt in Szene setzen. Hervorzuheben ist auch die Leistung von Nicola der die Gegner mit seinen Paraden zur Verzweiflung brachte.
Nicola Cicio, Kai Susewind 5, Tim Susewind, Jeremy Götz 1, Yannick Appel 5, Elena Gumbert, Emma Jakob 1, Nicole Torn, Selina Lay , Eric Junke 2.


B-Mädels

B-Mädel: Erste Saisonniederlage gegen Zähringen!
Im Heimspiel der B-Mädel gegen Ihre Lieblingsgegnerinnen aus Zähringen gab es eine vermeidbare 21:23 Niederlage. Zunächst konnte die Mannschaft, die ausnahmsweise einmal fast komplett antreten konnte, an Ihre sehr guten Vorstellungen der ersten beiden Spiele anknüpfen und mehrfach eine 5-Tore-Führung heraus spielen. Bis zur Halbzeit kämpften sich die Zähringerinnen dann aufgrund von nachlassender Konzentration in der Abwehr auf 2 Tore heran. Wir gingen mit 16:14 in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit kamen unsere Mädchen sehr lange überhaupt nicht mehr ins Spiel. Es gab nur noch Einzelaktionen, die Zähringer Deckungsarbeit wurde besser und unsere Abwehr stand nicht kompakt genug. Folge war ein 2 Tore Vorsprung für die Gäste gegen Ende der 2. Hälfte. Aufkommende Hektik und Nervosität und ein völlig unerfahrener und in großen Teilen auch überforderter junger Schiedsrichter prägten diese Phase. Zwar kamen die Mädchen kurz vor Schluss noch einmal fast zum Ausgleich, aber am Ende siegte Zähringen mit 23:21. Am kommenden Samstag haben wir nun Gelegenheit auswärts in Köndringen/Teningen wieder zu zeigen, was wir können. Hoffentlich sind wieder alle dabei.
Alena Dieterle 3, Marie Hausser, Claire Schätzle, Lea Kupzick 3, Anna von der Ruhr 10, Nadine Fuchs, Katharina Birner 3, Steffi Woinke, Jule Hünninger, Svenja Kopp 2, Jelena Miculic (Tor)


Herren
Im zweiten Heimspiel hatte man die HG Müllheim/Neuenburg zu Gast, nach einem etwas holprigen bekam man die Gäste langsam in den Griff und konnte mit einer 12:9 Führung in die Pause gehen. Im zweiten Abschnitt gelang dann nicht mehr so viel was man sich eigentlich noch in der Halbzeitpause vorgenommen hatte. Die Gäste nutzten Ihre wenigen Chancen eiskalt aus, den fast jeder Wurf war ein Treffer, natürlich auch aufgrund einer nicht gerade beherzt zupackenden Abwehr, und vorne wurden teilweise beste Einwurfmöglichkeiten kläglich vergeben. Bezeichnend waren auch die 4 vergebenen 7 Meter. Wäre die Chancenauswertung nur um 50% besser ausgefallen hätte man diese Partie auf jeden Fall gewonnen, so aber siegten die Müllheimer durch Ihre Routine knapp mit 22:23.
D.Götz, R.Schillinger, A.Kind 1, S.Kienzle 1, H.Grün, M.Holland, M.Konstanzer 3/2, M.Gramelspacher 5, P.Maurer, S.Konstanzer 3, M.Vogel 5, S.Glockner, Daniel Hengst, K.Kopp 4.

Auswärtsspiele am Samstag 16.10
12.45 Uhr TG Altdorf – TV Bötzingen D-Jugend (Ettenheim)
16.30 Uhr Köndringen/Teningen – TV Bötzingen B-Mädels (Teningen)
18.30 Uhr HBL Heitersheim – TV Bötzingen Herren (Heitersheim)

Heimspiele am Sonntag 17.10
12.40 Uhr TV Bötzingen – HC Emmendingen E-Jugend
13.30 Uhr HC Emmendingen – HSG Freiburg E-Jugend
14.20 Uhr TV Bötzingen – HSG Freiburg E-Jugend
15.10 Uhr TV Bötzingen – HSG Freiburg C-Mädels
0 KommentareNews editieren News löschen
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 


www.tvboetzingen.de
(C) 2005 by Top-Side.de