News schreiben

Spiele des TVB am Wochenende08.02.2011 - 21:54
Autor: TVB
D-Jugend

TV Bötzingen – SG Waldkirch/Denzlingen 38:16 (20:7)
Ausgeruht nach der langen Winterpause spielten die Bötzinger Jungs einen
erfrischenden Handball. Von der ersten Minute an wurde aufs Tempo gedrückt.
Die Zuschauer sahen ein paar sehr schön vorgetragene Tempogegenstöße.
Mit mehreren Spielern gleichzeitig wurde schnell das komplette Spielfeld
überbrückt. Musste man doch mal ins Positionsspiel, so fand man immer wieder einen Mitspieler der sich freigelaufen hatte. Der Gegner war jedoch auch nur mit acht Spielern angetreten , von denen sich einer in der ersten Hälfte verletzte. Das soll die gezeigte Leistung auf keinen Fall schmälern, verzichtete man in der zweiten Hälfte lange Zeit auf einen Teil der „ersten Sechs“. Die waren dieses Mal mit Bank warm halten dran. Das größte Lob kam nach dem Spiel von ein paar Zuschauern, die die Mannschaft zum ersten Mal sahen: „Da war aber Tempo drin, ein Spiel, das schön anzusehen war! Die haben ja echt was drauf.“
Simon Brodbeck (4), Tom Waibel (5), Fabio Remensperger (2), Daniel Gumbert (2),
Vanessa Surber, Niklas Schneider, Simon Lay, Clemens Averdung (9), Kai Schwandt (9),
Sören Kopp (5/1), Christoph Haßelkus (1), Jan u. Kai (1) Susewind


B-Mädels

B-Mädel: Unentschieden gegen Altdorf !
Gegen die nun wahrlich nicht übermächtigen Mädel aus Altdorf erreichten unsere B-Mädel ein am Ende fast schon schmeichelhaftes Unentschieden. Bis zur Halbzeit fielen in diesem Spiel nur insgesamt 12 Tore. In einem mühsamen Spiel ohne Selbstvertrauen stand es 7:5 für unsere Mannschaft. Wenig lief zusammen und so war die 2-Tore Führung, resultierend aus Einzelaktionen, fast schon schmeichelhaft. In der 2. Hälfte, für die wir uns eigentlich etwas mehr vorgenommen hatten, lief dann, nach einer kurzen etwas besseren Phase von nur wenigen Minuten, eigentlich nichts mehr zusammen. Es fielen keine Tore mehr, es fehlte die Bewegung im Angriff, die Spielfreude und die Spritzigkeit.Nachdem dann auch noch durch Verletzungen keine Wechselmöglichkeit mehr bestand, zitterte man sich zum Schlusspfiff. Endstand 11:11 Unentschieden. Schade, wir können so viel besser Handball spielen. Am nächsten Samstag, um 16.50 Uhr in Zähringen müssen wir uns wieder steigern. Möglich ist es, denn die Fähigkeiten sind da, die Mädchen müssen sie nur rauslassen.
Claire Schätzle, Alena Dieterle 5, Anna von der Ruhr 3, Katharina Birner, Svenja Kopp 2, Paula Jacob 1, Nadine Fuchs, Marie Hausser, Jelena Miculic (Tor)

Herren

Ein wirklich Atemberaubendes Spiel, das für die Zuschauer an Spannung eigentlich nicht zu überbieten ist zeigte die Junge Bötzinger Mannschaft am Letzen Sonntag gegen den Tabellenführer 1844/Kappel. Eine Bärenstarke Defensive in der kompromisslos zugepackt wurde, so dass der Klassenprimus nicht zur Entfaltung kam so wie ein schnelles Rückzugsverhalten das die gefürchteten Tempogegenstöße der Kappeler verpuffen lies waren der Garant für den nicht für möglich gehaltenen Sieg. Und falls doch der eine oder andere Angriff durch die Abwehr flutschte standen an diesem Sonntagabend unsere zwei Super aufgelegten Torleute Richard und Dieter hinten im Kasten, die den Gegner zum verzweifeln brachten. Aber nicht nur hinten sondern auch vorne wurde um jeden Ball gekämpft und durch schöne Spielzüge der Ball ins Gästetor ein genetzt. Hervorzuheben ist auch Michael Vogel der mit 10 Toren erfolgreichster Schütze war, und von den Gästen nicht zu stoppen war. So ging es hin und her und beim Stand von 22:21 für unsere Mannschaft verloren wir in Unterzahl 15 Sekunden vor Schluss den Ball, sofort wurde ein Gegenstoß eingeleitet der nur durch einen 7-Meter zu stoppen war, das Spiel war zu Ende aber der Siebenmeter musste noch ausgeführt werden. Unter stehenden Ovationen der Zuschauer die den Schützen nervös machten, konnte Richi Schillinger den 22:21 Sieg festhalten. Jungs das war eine wirklich Bärenstarke Leistung, und vielen Dank für die Unterstützung der Zuschauer.
D.Götz, R.Schillinger, J.Schwarz, S.Kienzle, P.Maurer, M.Holland 1, M.Konstanzer 2, M.Gramelspacher 2, S.Konstanzer 3, M.Vogel 10/1, A.Kind 2, S.Glockner, F.Bühler 3, A.Kind 1.

Spiele am Samstag 12 Februar
16.00 Uhr HSC Radolfszell - TV Bötzingen C-Mädels (Radolfzell)
16.40 Uhr Alem. Zähringen - TV Bötzingen B-Mädels (Jahnhalle)
Spiele am Sonntag 13 Februar
13.40 Uhr TV Gundelfingen - TV Bötzingen C-Jungs (Gundelfingen)
14.50 Uhr Müllheim/Neuenburg - TV Bötzingen Herren (Müllheim)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende01.02.2011 - 19:27
Autor: TVB
B-Mädel: Niederlage in Waldkirch !

Gegen die Waldkircher Mädels hatte unsere Mannschaft im Hinspiel ein wenig überraschend gewonnen. Wir erwarteten daher ein interessantes Rückspiel. Leider fuhren wir mal wieder mit schlechten Voraussetzungen zu diesem Spiel am Sonntag morgen. Mehrere angeschlagene, verletzte oder verhinderte Spielerinnen sorgten dafür, dass wir wieder einmal die Hilfe von C-Jugend-Mädeln brauchten.
Trotz dieser insgesamt schlechten Ausgangssituation starteten unsere Mädel munter ins Spiel und zeigten in den ersten Minuten schönes, schnelles direktes Paßspiel neben einer sicheren 6:0 Deckung. Folgerichtig lagen wir schnell mit 4:0 in Führung und man rieb sich die Augen.
Leider konnten wir auf diesem Niveau nur bis gegen Ende der ersten Hälfte spielen. Bereits zur Halbzeit hatte sich Waldkirch eine 12:9 Führung erkämpft. In der 2. Hälfte ließen die Kraft und Konzentration immer mehr nach und die Mädels waren dementsprechend nicht mehr in der Lage auf die nunmehr gut stehende gegnerische Deckung Druck auszuüben. Unsere Tore in der 2. Hälfte fielen fast alle aus Einzelaktionen. Es fehlte die Bewegung ohne Ball und durch eine sehr offensive Deckung wurden uns ein ums andere Mal Bälle heraus gefangen, die dann locker per Gegenstosstor verwertet werden konnten. Jelena hatte wenig Chancen, hielt aber trotzdem den einen oder anderen freien Ball.
So geht die Niederlage in Ordnung, ist aber mit 36:19 deutlich zu hoch ausgefallen.
Am nächsten Sonntag um 13.50 Uhr geht es in Bötzingen gegen Altdorf. Wir brauchen dort auf alle Fälle wieder die C-Jugend-Unterstützung, aber haben trotzdem gute Chancen auf einen Heimsieg wennn alle wieder fit sind.
Es waren dabei:
Claire Schätzle 2, Anna von der Ruhr 10, Katharina Birner 2, Svenja Kopp 3, Paula Jacob 1, Nadine Fuchs 1, Marie Hausser, Steffi Woinke, Jelena Miculic (Tor)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende25.01.2011 - 17:38
Autor: TVB
B-Mädels

Gegen die Handballlöwinnen aus Heitersheim hatten unsere Mädel etwas gutzumachen. Im Hinspiel am letzten Wochenende gab es eine recht blamable Auswärtsniederlage. Dies sollte nun im Heimspiel mit einem Sieg wieder ausgeglichen werden. Unsere Mannschaft startete auch gut ins Spiel und führte schnell mit 3-4 Toren und zur Halbzeit stand es 13:10 für uns. Dieser Abstand konnte bis ca. 10 Minuten vor dem Ende so gehalten werden. Leider kamen dann zu der schon in der ersten Hälfte verletzt ausgeschiedenen Anna Lena noch Verletzungen von Svenja und Anna hinzu. Die beiden jungen Schiedsrichter waren nicht in der Lage die aufgekommene Härte angemessen zu bestrafen, um für Ruhe zu sorgen, sodass das Spiel immer hektischer wurde und der Adrenalinpegel der Gastgeber immer höher stieg. Die Linie ging gänzlich verloren. Die Gäste kamen so Tor um Tor heran und schafften schließlich kurz vor dem Ende noch den Aus¬gleich.Unschön waren leider wieder einmal abfällige Bemerkungen von zwei gegnerischen Mädchen, wenn eine unserer Mädel mit Schmerzen am Boden lag. Solche Dinge haben im Sport nichts verloren. Am nächsten Sonntag um 10.30 Uhr haben wir in Waldkirch einen deutlich stärkeren Gegner vor uns. Mit welcher Mannschaft wir antreten können ist allerdings noch ungewiss.
Alena Dieterle 3, Anna Lena Auer 1, Claire Schätzle 7, Anna von der Ruhr 9, Katharina Birner, Jule Hünninger 1, Svenja Kopp 1, Paula Jacob 1, Nadine Fuchs 1, Franziska Boch, Jelena Miculic (Tor)

Auswärtsspiele am Sonntag 30 januar
10.30 Uhr Waldkirch/Denzlingen - TV Bötzingen B-Mädels (Waldkirch)
16.40 Uhr Blumberg – TV Bötzingen (Blumberg)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende18.01.2011 - 20:24
Autor: TVB
E-Jugend

Im ersten Spiel gegen den Tabellenletzten aus Todtnau hatten unsere kleinen Handballer keine Mühe und konnten durch viel Spielfreude das Spiel klar und deutlich mit 27:3 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel wurde es ernster den mit der Eintracht Freiburg spielte man gegen den aktuellen Tabellendritten. Mit vollem Einsatz stemmte man sich gegen die Freiburger, aber durch die etwas rüde und robuste Spielweise der Gastgeber hatte man letztendlich nichts entgegenzusetzen und verlor damit erst das zweite Spiel in der Runde mit 9:19. Danke auch nochmals an Umran und Jeremy die den verhinderten Torwart Nicola ersetzten.
Vivi Thoma 2, Kai Susewind 11, Tim Susewind 4, Jeremy Götz 3, Yannick Appel 5, Elena Gumbert 1, Eric Jühnke 3, Sofia Lösch 1, Katarina Denzer, Nicole Torn, Umran Yildiz, Nils Wais 6.

B-Mädels

Gegen einen wahrlich nicht übermächtigen Gastgeber aus Heitersheim verschliefen unsere Mädels die ersten 20 Minuten total, wie wenn sie noch nie Handball gespielt hätten standen wir auf dem Platz und Liesen den Gegner in jeder Hinsicht gewähren bis zum 9:2. Erst danach bäumte sich die Mannschaft auf und zeigte was eigentlich in ihr steckt. Tor um Tor konnte der Rückstand verkürzt werden, aber fehlendes wurfglück mit etlichen Latten und Pfostentreffern verhinderten die erfolgreiche Aufholjagt, die sieben Tore der ersten zwanzig Minuten waren einfach zu viel. Mit 18.21 ging diese Partie verloren, aber schon nächsten Sonntag können wir im Rückspiel den Spieß gegen die Heitersheimer umdrehen.
Jelena Miculic, Alena Dieterle 1, Anna Lena Auer 3, Claire Schätzle, Franziska Boch, Nadine Fuchs 3, Paula Jakob 2, Jule Hünninger 1, Marina Riesterer 5, Svenja Kopp 3.


Heimspiel am Sonntag 23.12
16.00 Uhr TV Bötzingen – HBL Heitersheim B-Mädels (March)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende20.12.2010 - 22:10
Autor: TVB
B-Mädels

Schwer gekämpft und leider verloren beim 30:35 in Todtnau!
Das letzte Spiel des Jahres führte zum erwartet schweren Gegner nach Todtnau. Da Svenja und Lea ausfielen, hatten wir uns Ersatz bei den C-Jugend-Mädels geholt. Nadine und Marina waren als Verstärkung dabei und als sich dann noch am Treffpunkt herausstellte, dass noch zwei weitere Mädels nicht da waren, hatten wir nur noch 7 Feldspielerinnen zur Verfügung. Trotz dieser ausgesprochen ungünstigen Voraussetzungen konnten unsere Mädels das Spiel sehr lange völlig offen halten. Es war ein ausgesprochen munteres Spielchen, in dem nicht beide Mannschaften im Angriff ihre Stärken hatten. Zur Halbzeit stand es 18:17 für Todtnau. Bis dahin hatten unsere Halbspieler im Rückraum, Anna und Marina, erfreulicherweise bereits einige Sprungwurftore gegen die gute Todtnauer Torhüterin erzielen können, sodass die Todtnauer doch etwas überrascht schienen. In der 2. Hälfte wog das Spiel weiter hin und her. Bis wenige Minuten vor Schluss blieb das Spiel sehr eng. Beim 30:28 für Todtnau kam dann zum einen der deutliche Kräfteverschleiss bei einigen zu Tage, sodass die Konzentration in der Abwehr deutlich nachließ. Todtnau konnte auf den Endstand von 35:30 davon ziehen. Dieser 5 Tore Abstand ist zu deutlich ausgefallen. Mit etwas Glück und Konzentration wäre alles drin gewesen. Die Mädels waren enttäuscht, können aber aus Trainersicht zufrieden in die Weihnachtsferien gehen. Wir haben uns in dieser Saison bisher gut verkauft, sind variabler und flexibler geworden und müssen uns in der Rückrunde vor keiner Mannschaft fürchten. Zum Schluss nochmal ein Danke an die beiden C-Mädel Nadine und Marina, die viel mehr als nur Ersatz waren, sondern mit ihren Toren und ihrem Einsatz viel zum guten Spiel beigetragen haben. Außerdem ein Dank an die vier mitgereisten Eltern, die lautstark von der Tribüne zu hören waren und am Wochenende vor Weihnachten den Weg hinauf in den Schnee gewagt haben.
Alena Dieterle 4, Marina Riesterer 9, Claire Schätzle 1, Anna von der Ruhr 11, Nadine Fuchs 2, Jule Hünninger, Anna Lena Auer 3, Jelena Miculic (Tor)


Herren

Etwas müde ging man in die letzte Partie vor dem Jahreswechsel gegen die HSG aus Freiburg. Gegen eben diese hatte man im Hinspiel noch eine derbe Niederlage kassiert. Man begann eigentlich hoffnungsvoll und hatte den Gegner die erste Viertelstunde eigentlich im Griff, aber danach fehlte der nötige Biss und das letzte Aufbäumen. Alle waren doch sehr müde da die meisten am Wochenende gleich zwei Weihnachtsfeiern hinter sich hatten und diese haben in der Kondition deutliche Spuren hinterlassen. Aber trotzdem konnte die neuerliche Niederlage mit 24:30 noch in ansehnlichen Grenzen gehalten werden.
D.Götz, R.Schillinger, D.Hengst 1, S.Kienzle 1, M.Konstanzer 3, M.Gramelspacher 4/1, S.Konstanzer 4, M.Vogel 5, A.Kind 3, S.Glockner, K.Kopp 3.

Die komplette Handballabteilung wünscht allen ihren Helfern, Spielern, Zuschauern und Gönnern schöne besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende14.12.2010 - 20:29
Autor: TVB
Minis

Am vergangenen Sonntag konnten unsere jüngsten mal wieder Ihr können beweisen, zu Gast beim TV Herbolzheim hatten Sie beim Minispielfest 5 Spiele zu bestreiten, dabei konnten 4 gewonnen werden. Doch die Ergebnisse sind bei solchen Festen zweitrangig, wichtig dabei ist nur die Bewegung und der Spaß dabei, und von diesem hatten die kleinen reichlich, besonders auch in den Spielpausen in denen bei verschiedenen Spielstationen ihr zusätzliches können abverlangt wurde außer im Handballspielen.
Mit dabei waren: Jonas Klosa, Marvin Bär, Tim Susewind, Ronja Berntatz, Manuel Sonnabend, Sven Krause, Tobias Gerken, Jana u. Larissa Konrad, Jana u. Lara Reinacher, Sarah Flösch, Marie-Flora Bühler, Niclas Frank, Gian.

E-Jugend

Über den verschneiten Schwarzwald ging es am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Todtnau. Eigentlich hatte man nur etwas Mühe mit den glatten Straßen, nicht aber mit den völlig überforderten Gastgebern. Vivi hatte im Tor fast nichts zu tun und im Angriff rollte eine nach der anderen angriffswelle aufs Todtnauer Tor, die auch fast immer erfolgreich abgeschlossen wurde. Schön anzuschauen war besonders wie der Ball meistens dem besser Postierten Mitspieler zugespielt wurde. Einen 39:4 Sieg zeigte zum Schluss die Anzeigetafel für die Bötzinger an.
Vivi Thoma, Kai Susewind 12, Jeremy Götz 5, Yannick Appel 8, Elena Gumbert 8, Emma Jakob, Sofia Lösch, Aida Basic, Nicole Torn, Daniel Bodynek 4, Nils Wais 2.

D-Jugend

TV Bötzingen : TG Altdorf 32:11 (11:5)
Gegen den Tabellenletzten aus Altdorf den erwarteten Sieg erspielt. In der ersten Halbzeit ging es noch einigermaßen knapp zu, nur 11:5. Die Vorgabe war jedoch, dass der Gegner nicht überrannt werden sollte. Immerhin waren der Gegner nur mit sieben Spielern, zwei hiervon zwei Jahre zu jung für die D-Jugend, angereist. In Bötzingen forderten vier Spieler
aufgrund anderer Verpflichtungen spielfrei. Trotzdem konnte man auf eine starke Mannschaft zurückgreifen. Sören übernahm die Rolle des Mittelmanns sehr souverän, setzte immer wieder seine Nebenmänner gut in Szene. Aber den absoluten Turbo im Angriff zündete Clemens, erzielte er doch ein Drittel aller Bötzinger Tore. Und endlich kam auch mal Niklas im Tor die ganze Spielzeit über zum Einsatz. Er zeigte immer wieder überragende Reflexe! Und bei jeder Unterbrechung zollten ihm seine Mitspieler den Respekt den er sich verdiente! Es kamen wieder vermehrt die Spieler zum Einsatz, die sonst viel auf der Bank
Sitzen. Und man konnte mit ihnen zufrieden sein. In der Abwehr rührte wieder einmal
Daniel den Beton an und verteidigte jeden Quadratzentimeter. Leider nur ein Tor erzielt, jedoch einige verhindert. Unterstützt von Vanessa, die immer wieder irgendwie die Finger an den Ball bekam und so die Zuspiele an den Kreis unterband. Weiter so! Simon nutzte seine Chancen im Rückraum als „Shooter“. Welche Kraft, wenn er am Laufen ist!
Simon Brodbeck (5), Jan Susewind, Fabio der Allrounder  Remensperger (4), Daniel Gumbert(1), Christoph Haßelkus (4), Vanessa Surber, Julius Himmen (1/1), Niklas Schneider (die Wand) Schneider, Clemens Averdung (11) und Sören Kopp (5)

C-Jungs

Gegen die Gäste aus 1844/Kappel begannen unsere Jungs voller Tatendrang, man merkte Ihnen an das Sie heute unbedingt gewinnen wollten. Fest zupackend in der Abwehr und mit Elan im Angriff konnte man die Gäste in die Schranken weisen und einen verdienten 27:22 Sieg einfahren. Hervorzuheben ist die Leistung von Julian der als Torschütze glänzte und dabei aber auch noch seine Mitspieler gut in Szene setzte.
Raik Bullerjahn 2, Janik Faist, Mirko Nickola 7, Julian Bauernfeind 10, Lukas Murg, Lars Venenbusch, Jonas Höfflin 1, Jamil Arront.

C-Mädels Südbadenliga

Zu ihrem letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr mussten unsere C-Mädchen
in der Südbadenliga bei Mimmenhausen (Salem) am Bodensee antreten. Nach
der guten Leistung vom letzten Wochenende hatte man sich einiges vorgenommen.
Gleich zu Beginn des Spieles konnten sich unsere Mädels mit einem Blitzstart mit 5:0 absetzen. Der Gegner brauchte eine Weile um sich hiervon zu erholen. Bis zur Pause konnte der Vorsprung einigermaßen gehalten werden, so dass man mit 9:6 in die Halbzeit ging. Nach der Pause lief es leider nicht mehr so flüssig und sicher wie in der ersten Halbzeit. Trotz der größten Anstrengungen aller Spielerinnen gelang es nicht den Gegner weiter unter Druck zu setzen und so mussten sich unsere Mädchen am Schluss knapp aber nicht ganz unverdient mit 23:21 geschlagen geben. Jetzt stehen zuerst einmal 6 Wochen Spielpause an und danach haben sich unsere Mädchen noch einiges vorgenommen.
A. Yildiz (Tor), K. Laubach (Tor), E. Kupzich (4), V. Quennet (5), T. Steiert, M. Thoma (1), A. Stiegler (2), B. Mußmann (3), M. Riesterer (2), J. Aue, L. Scheppele, N. Fuchs (4), J. Schindler

B-Jungs

Nach der 46:11-Niederlage in Oberhausen eine Woche zuvor trafen wir am vergangenen Wochenende in eigener Halle auf die Jungs aus Freiburg - St. Georgen. Leider mussten wir ohne unsere beiden erfolgreichsten Torschützen antreten. Nach einem zwischenzeitlichen 3:10-Rckstand ging es mit 11:20 in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte kamen die Gäste über ein 16:30 zu einem ungefährdeten 21:41-Sieg. Trotz einer engagierten Abwehrleistung und einiger schöner Paraden von Manuel im Tor waren die beiden besten Freiburger Spieler, die jeweils 13 Tore warfen, nicht in den Griff zu bekommen. Dennoch gaben unsere Jungs nie auf und suchten immer wieder ihre Chance. Allen voran zeigte Marvin, der einen tollen Tag erwischte, ein ums andere Mal, was mit etwas mehr Laufbereitschaft, Mut und Entschlossenheit möglich ist. Auch Thomas traute sich etwas zu und zeigte was in ihm steckt. Nicht zu vergessen Luca, der aus seinen 7-Meter-Toren das so wichtige Selbstvertrauen zog. Auch Joel, der unermüdlich kämpfte, und die drei jüngsten Spieler - Jakob, Jan und Julian - blieben am Ball. Die Jungs sind auch ohne einen Sieg eine tolle Mannschaft! Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ihre Leidenschaft für den Handball auch wieder durch einen zählbaren Erfolg belohnt wird. Den Eltern sage ich "Herzlichen Dank für die Unterstützung, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!".
Julian (4 Tore), Manuel (im Tor), Luca B. (3), Jakob, Joel (1), Jan, Thomas (4) und Marvin (9).



B-Mädels

Souveräner Heimsieg gegen die HSG ! Gegen die HSG II - Mädel hatten unsere Mädel etwas gutzumachen. Im Hinspiel, bei der bis dorthin noch sieglosen HSG, hatte sich unsere Mannschaft nicht gerade mit Ruhm bekleckert und den Gegner auf die leichte Schulter genommen. Diesmal waren die Vorzeichen besser. Verstärkt durch HSG I Spielerinnen kamen die HSG-Mädel nach Bötzingen. Unsere Mannschaft hatte daher Respekt vor dem Gegner, aber zum Glück keine Angst. Von der ersten Minute an gingen alle, die auf dem Spielfeld standen, konzentriert und engagiert zu Werke, sodass außer der 1:0 Führung nichts für die HSG zu holen war. Schnelles Spiel, ein Auge für den Mitspieler und eine sicher agierende defensive Deckung, in der gut ausgeholfen wurde, brachten uns zur Pause mit 13:7 einen 6 Tore Vorsprung ein. In der 2. Hälfte des Spieles wurde da weitergemacht, wo zur Halbzeit aufgehört wurde. Der Vorsprung wurde Tor um Tor ausgebaut und besonders hervorzuheben ist die Verteilung der Tore auf viele Werferinnen. Jelena war im Tor gewohnt sicher und überzeugend. Am Ende stand ein 30:16 Sieg, der völlig verdient war.Am nächsten Samstag um 16.40 Uhr haben wir in Todtnau nun einen starken Gegner zum Abschluss des Jahres vor uns. Mit der Leistung vom Sonntag müssen wir aber auch in Todtnau keine Angst haben.
Jelena Miculic, Alena Dieterle 3, Anna Lena Auer 2, Claire Schätzle 6, Anna von der Ruhr 10, Katharina Birner 3, Steffi Woinke, Jule Hünninger, Lea Kupzick 3, Svenja Kopp 3.


Auswärtsspiele am Sonntag 18.12
16.30 Uhr HSG Freiburg – TV Bötzingen Herren (Gerhard Graf-H)
16.40 Uhr Todtnau - TV Bötzingen B-Mädels (Todtnau)
0 KommentareNews editieren News löschen
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 


www.tvboetzingen.de
(C) 2005 by Top-Side.de